Lateinische Sprachrelikte im bayerischen Dialekt

Flurnamen Tittmoning

Ur-Bayerisch ist keine Variante der deutschen Sprache, sondern Latein.

LogoÖ ha brrr
Hinweis: ... wenn Sie im Detail sind, können Sie punktgenau in die Übersicht zurück springen, wenn Sie auf die Ochsen links unten klicken

Link zum BayernAtlas 84529 Tittmoning

NameKulturartHerkunft

Vorwort--
AbdeckerOrtwohl römisch
Großer AngerWiesenwohl römisch
Au; BürgerauWiesenwohl römischj
BreitwiesenÄckerwohl römisch
BrunnmooswiesenWiesenwohl römisch
Buchleiten; LeiteLeitenwohl keltisch
BurgfeldÄcker-
ButzenbergBergwohl keltisch
DornauWiesen-
EchsenbergWald-
ElsenlohOT-/td>
ErletWiesenwohl keltisch
EsbachOTwohl römisch
3x EtzWald, Äcker, Wiesen-
GalgenbergBergwohl keltisch
HalmpointÄckerwohl römisch
HimmelreichStadtplanwohl keltisch
3x HochfeldÄcker-
HochholzWald häufig
HölltalWald? häufig
HollerbergÄcker-
KatzenbergWaldwohl keltisch
Kay OT-
KühhaldenWald-
LanzingOTwohl römisch
LedermannwiesenWiesen-
LisawingertÄcker-
2x Lohfeld; LohwiesenÄcker, Wiesenwohl vor- römisch
MitterfeldÄckerwohl römisch
MooswiesenMooswohl römisch
PfaffelmoosWaldwohl römisch
Pfaffenwiese, PfaffenholzWiesen, Waldwohl römisch
RampelsbergWald-
Salzachleite, In der SalzachWaldwohl keltisch
SammerwiesenÄcker? häufig
SeeholzWaldklingt deutsch
SiegertalWaldklingt deutsch
SonderfeldÄcker-
Stadtfeld; StadtholzFeld + Wald-
StillfeldÄcker-
Stocket; StockhamOTwohl römisch
Villa RusticaStadtplanwohl römisch
WeitenfeldÄckerklingt deutsch
WeitholzWald? häufig
Im WinkelÄckerwohl keltisch
ZiegelstadlStadlwohl römisch
GewässerGewässer-
weitere 122 OrtsteileOrtsteile-

Quellen: BayernAtlas und Stadtplan
boari.de, Mai 2010 - ren. 03.2019

  • © 2011 - by www.boari.de