Lateinische Sprachrelikte im bayerischen Dialekt

Flurnamen Mörnsheim

Ur-Bayerisch ist keine Variante der deutschen Sprache, sondern Latein.

LogoÖ ha brrr
Hinweis: ... wenn Sie im Detail sind, können Sie punktgenau in die Übersicht zurück springen, wenn Sie auf die Ochsen links unten klicken

Link zum BayernAtlas Link 91804 Mörnsheim

NameKulturartHerkunft

LinkVorwort--
LinkAltheimer TalAcker-
LinkAspeleWaldwohl römisch
LinkBachwieseWiese-
LinkBildsäuleBildsäule-
LinkBlaubergBergwohl römisch
LinkBuchleiteLeite-
LinkBurg Burg-
LinkEisenschmiedteileAcker-
LinkEnge TalTalwohl römisch
LinkFlurkapellenKapellen-
LinkForellenbachGailachwohl vorrömisch
LinkGrasleiteLeitewohl römisch
LinkGröblmühleMühle-
LinkHaardbruchSteinbruch-
LinkHaardtBruch-
LinkHorstbergAcker-
LinkHummelbergBergwohl vorrömisch
LinkHunnenfeldWiesewohl vorrömisch
LinkKappel-wohl römisch
LinkKesseltalWaldwohl römisch
LinkKohlbergBergwohl römisch
LinkKratzau, KratzaubuckBergwohl römisch
LinkKrautgartenAckerwohl römisch
LinkKreuzbergBergwohl römisch
LinkKronenwirtSteinbruch-
LinkMähderWiesewohl vorrömisch
LinkMandelbergBergwohl vorrömisch
LinkMarktmühleMühle-
LinkMaxbergSteinbruchwohl keltisch
LinkMittelbergBerg-
LinkNeue WeltWiesewohl römisch
LinkOberschlagWald-
LinkPasserlingBergwohl römisch
LinkPlatteWaldwohl römisch
LinkPointWiesewohl römisch
LinkRaffelsteinWald-
LinkSchießbergBerg-
LinkSchlägleWald-
LinkSchloßbergBerg-
LinkSolabrünnleinQuelle-
LinkStocketWald Wiesewohl römisch
LinkUmrißAnstiegwohl römisch
LinkWeinleiteLeite-
LinkWildbadOrtwohl römisch

Rupert Stadler Juli 2008 - renov. 12.2018, update 10/2020

  • © 2011 - by www.boari.de