Lateinische Sprachrelikte
im bayerischen Dialekt

Ortsnamen

LogoÖ ha brrr
  • Franz Buchner, Burgen und Burgställe des Eichstätter Bistums: Monheim 1180 Adalbert v. Movenheim. 1189 Sigboto von Muenheim, Ministerial. MB. 49 n. 13.23. 1196 Reimboto. Heid. 511. Friedrich gen. Tahelin 1246. R 2, 374. Gebhard Schutzherr von Maunheim 1284 bis 1288. R 4.246.359. Siegfried Ritter und Kämmerer des Bischofs 1294-97. MB. 49 n. 200. 255. Reimbot 1311. R5,211. Ruprecht von Seckendorf zu M. 1375, verkauft die Stadt an die bay. Herzoge 1379. R 9, 3325. 10.30. Burkhard v. Seckendorf, 1386-98. R 10,186.11,124. Ruprecht von Seckendorf zu M. 1386. R 10, 196.
  • Die Siedlungsnamen des Bistums Eichstätt von Dr. Michael Bacherler (1924): Monheim (BA. Donauwörth) urk. MB n. 1 (a.893, 14. Jahrh.) Moevnheim, Maüwenheim, 13 (a.1180) Moüwenheim, Mowenheim 78 (a.1265) Mawenheim, 99 (a.1278) Mauwenheim, 118 (a.1282) Mavnhain, 119 (a.1282) Maunheim, 374 (ca.1294) Maunh.; Gund. P IX 247 Mouenheim, Wolfhardi mir. Waldburg. Monh. MG. SS. XV S. 541 Mouwenheim, Anon. Haserensis MG. SS. VII S. 256. (bez. P IX 256) Moenheim, zum Heim des Mowo, Mawo (zu got. magus = Knabe, mavi Mädchen, zu Stamm mag-, wie er in got. magan- "können" vorliegt); Ku 857 erklärt Heim der Jungfrau, was grammatikalisch nicht möglich ist, da mavi stark flektiert (Gen. maujos); in der Nähe liegt Monheimerkreut, auch Kreut genannt.
  • Die deutsche Besiedlung der Diözese Eichstätt auf Grund der Ortsnamen: St. Monheim (Urpf.; 893 MB 49, 1, Moevnheim; Pn Mawo,
  • HSB 52: Pfarrort Monheim Pf. Klostergründung 893, Pfarrer seit 1180 genannt.
  • BLfD 05/12 Zitat: Um den vermutlich im 14. Jh. abgesteckten Straßenmarkt hatte sich zu dieser Zeit eine Siedlung entwickelt, in unregelmäßiger Rundform ummauert, ursprünglich entstanden aus einer bayerischen Gründung des 7./8. Jh., dann Dorf mit Eigenkloster, der Ort Monheim bis ins 13. Jh. gemeinsamer Besitz dieses Klosters und des Bischofs von Eichstätt, gelegen in der Grafschaft Graisbach.
  • Flurnamen/SP: Am Anger; Am Krautgarten. Osterberg; Mitterbühl; Am schwarzen Brunnen; In dem oberen Gewänd; Nachtweide;... Rotbrunnenwiesen; Oberheid; Lukasenfeld; Beim Abtissenschlag;
  • Wohl von moenia = Ringmauer