Lateinische Sprachrelikte im bayerischen Dialekt

Flurnamen Biesenhard-Hard

Ur-Bayerisch ist keine Variante der deutschen Sprache, sondern Latein.

LogoÖ ha brrr
Hinweis: ... wenn Sie im Detail sind, können Sie punktgenau in die Übersicht zurück springen, wenn Sie auf die Ochsen links unten klicken

Link zum BayernAtlas 91809 Biesenhard-Hard

NameKulturartHerkunft

Biesenharder StraßeWeg-
Buchtl = Buchtal--
Brunhecke--
Ellenrundäcker--
Fuchsfelsen--
Grasselfeld--
Kranzelstein am Moos--
Rotes KreuzKreuzwohl römisch, crates
Römerschanze--
an der und in der Nachtweiden wasserläufiges Gebiet,kiesiger , sandiger Bodenwohl römisch nato uvidulus
Straßäcker im Wellheimerweg--
Schafbuck--
Schutterberg--
Stellbuche einzelne auf einem kegelförmigen Berg stehende alte Buche, Freude für jung und alt-
Umrißhügeliger, teils besserer Waldbodenwohl römisch, umoris = Feuchtigkeiten
Vogelbuck--
Feldkreuz am Wellheimer Weg--
Feldkreuz am Biesenharder Weg--
Gemeindeespan-aes pango, wohl römisch
Bei den drei Herrschaften--
Erhardsbuch--
Am Kuchelberg--
Wege: Der Aichaer Weg, Der Bauchenbergermühlweg, Der Biesenharder Weg, Der Dollnsteiner Weg, Harder Gangsteig, Der Hitzschlagweg im Moos, Der Kucheltaltrieb, Der Kranzelsteinweg, Der Mitterweg beim Fuchsfelsen, Der Moosweg, Der obere Weg am Straßfeld, Seefahrtweg am Schutterberg, Der Wolfschaarweg

Flurnamensammler Bgm. Schneid 1955
boari.de, Mai 2016 - renov. 10.2018

Ein Zitat von Jacob Grimm ... Wenn die uralte Zeit noch irgendwo haftet in der neuen, so ist es in der Benennung von Dorffluren, weil der einfache Landmann viele Jahrhunderte hindurch kein Bedürfnis fühlte sie zu ändern.
  • © 2011 - by www.boari.de