Lateinische Sprachrelikte im bayerischen Dialekt

Täiggn

Ur-Bayerisch ist keine Variante der deutschen Sprache, sondern Latein.

LogoÖ ha brrr
  • Kärntner Wort vom 04.01.16 Täiggn ist eine altbewährte hausmannskosst - sie wird hergestelle aus fünf verschiedenen getreidesorten - roggn gerschdn woiz howa und ?? und des werd ols geröstet en an bochofen und nachher werde gmohln - geschrotet sogt man - und dann werde vorbereitet zum essen - mit butterschmalz -
  • Prof. Dr. Pohl: das wort däiggn ist schwer in die hochsprache zu übersetzen - es ist jedenfalls eine art sterz oder eine oder ein in der pfanne zubereitetes muessli -
  • Wohl von Torrere = Röstpfann; Ingitas = Dürftigkeit, Armuth
/