Lateinische Sprachrelikte im bayerischen Dialekt

Surrus

Ur-Bayerisch ist keine Variante der deutschen Sprache, sondern Latein.

LogoÖ ha brrr
  • einen Surrus haben = besoffen sein
  • Quelle dieterries.de: Suras = Rausch
  • Quelle BayWo: Altbayern, Suri = Schwips, Rausch als Hochgefühl (also auch: Suri g'habt- Glück gehabt)
  • Quelle shop.spiegel.de: (Rama)Suri Über das bayerische Trinkvermögen sagt man: Es trinkt der Mensch, es säuft das Pferd – in Bayern ist es umgekehrt. Wo’s Prozente gibt, ist der Bayer nicht weit. Er trinkt sich gerne einen (Rama)Suri (= Rausch) an, denn seine Einstellung lautet: „Wer das Bier nicht ehrt, ist des Deliriums nicht wert“. Das Wort geht vermutlich auf das italienische Verb „ammassare“ zurück, was (hier: Alkohol) „anhäufen“ bedeutet.
  • Wohl von susurrus = das Summsen wie die Bienen, das sogenannte Schadelbrummen