Wörterbuch
Mär
  • Quelle UDI, Sendbrief 34: Zweimal ist in Unterfranken auch der Ausdruck Mär in Lohr und Gemünden belegt. Er leitet sich vom Verb mären 'Teig anrühren, den Vorteig bereiten' ab. Als Bezeichnung für die Tätigkeit ist es übrigens in den Ableitungen ein - und anmären in der gesamten Westhälfte Unterfrankens großräumig verbreitet
  • gemeint ist wohl Sauerteig
  • Wohl von Merenda = Vesper-Brod; Merendarius = der Vesperbrot isst.

Zurück zum Wörterbuch, bitte die Ochsen anklicken.