Lateinische Sprachrelikte im bayerischen Dialekt

Hundsdrapper, Hundsdappara

Ur-Bayerisch ist keine Variante der deutschen Sprache, sondern Latein.

LogoÖ ha brrr
  • Quelle BwizB/BRrrr 12.04.16: Hundsdrapper das sind in Oberfranken die ersten ungeschickten Schwimmbewegungen eine Kindes
    - sie schauen nämlich ziemlich aus wie die bewegungen die ein hund machen würde - wenn er ins wasser geworfen wird - deswegen heissen sie auch hundsdrabber - drabber das kommt eigenlich von trappen - ein lautmalerisches wort für die bewegungen der füsse - die dann auf dem boden - drabb -drabb - drabb machen - aber der hunhd macht diese bewegungen ja auch im wasser - und dann überträgt man das auf ein kleines kind - wenn er eben hundsschwumm macht - also diese bewegung - hundsdrapper in obafranken für die ersten ungeschickten schwimmbewegungen eines kindes -
  • In Eichstätt gab es dafür den Hundsweiher
  • Wohl eher von unda = Gewässer; trabs = Schiff; Apparatio = Zurüstung; Drapeta = ein Flüchtling;