Wörterbuch
gauschtern
  • Gauschtern oder gaustern bedeutet in Oberbayern unordentlich arbeiten oder hudeln.
  • Ein "Gausterer" ist ein Hektiker. Der Ausdruck "gaustern" dürfte vor allem in Wien, Niederösterreich und Oberösterreich in Gebrauch sein.
  • BayWo: Gauschderer, Altbayern, unwirsche Person
  • Quelle BR 19.05.2010: 'Gauschtern' oder 'gaustern' bedeutet in Oberbayern 'unordentlich arbeiten' oder 'hudeln'. Das Wort ist schon in Schmellers Bayerischem Wörterbuch aus dem 19. Jahrhundert enthalten, aber in keinem anderen Wörterbuch aufzufinden. Die Herkunft ist unklar, aber die Bedeutung eindeutig. 'Gauschtern' für hudeln, unordentlich arbeiten.
  • Wohl von Ergastulum = Arbeitshaus, ergasterium = Werkstätte, ergastulus = Gefangener; Siehe auch 'gaschde' sein

Zurück zum Wörterbuch, bitte die Ochsen anklicken.