Lateinische Sprachrelikte im bayerischen Dialekt

dunzn

Ur-Bayerisch ist keine Variante der deutschen Sprache, sondern Latein.

LogoÖ ha brrr
  • Quelle BR 01.06.12: 'Dunzn' heißt in Oberbayern 'ein Nickerchen machen', 'ein Schläfchen machen', 'sich hinlegen und sich ausruhen'.
    dunzn kann man in einem wörterbuch lesen - sei verwandt mit dem schriftdeutschen wort dösen - das gehe zurück auf eine wurzel die ursprünglich betäubt oder so etwas ähnliches bedeutet hätte - ich kann mir aber auch gut vorstellen - dass es lautmalerisch sein könnte - der laut den man macht wenn man schläft und ausatmet - dsssssss - dsssss - dass das in bayerischen ohren geklungen hätte wie - dunz - dunz - dunz - und dass das eben die wurzel von dunz - sich ausruhen aus oberbayern sei -
  • Wohl von (Schulwörterbuch) nuto = mit dem Kopf nicken, besonders als Zeichen des Schlafes. JB Nuo, nuis, nui, nuerer = nicken, mit dem Haupt winken; aduncus = hakenförmig. Siehe dazu auch nazen.