Lateinische Sprachrelikte im bayerischen Dialekt

diam, diawend

Ur-Bayerisch ist keine Variante der deutschen Sprache, sondern Latein.

LogoÖ ha brrr
  • Quelle BR Bayerisches Wort: a diam = manchmal, ab und diam = ab und zu; Verbreitungsgebiet ?
  • Quelle Ostarrichi: Österreichisch: a diam; Deutsch: ab und zu, hin und wieder
  • Quelle BWB/BR 11.06.15: diawend sagt man in Niederbayern für manchmal
    - ab und zu - in vielen beirischen dialekten hat man ein wort adierm - und des is des gleiche wie dieses rottalerische diawend - in diesen beiden wörter da steckt althochdeutsch etjewenn drinn - des wort wenn steckt also drinn - und et wie etwas bedeutet irgend - und und je bedeutet die zeitliche komponente - manchmal - also irgendetwas - irgendwann - bedeutet letztlich manchmal - also adiam oder in nidabaian diawend für manchmal -
  • Wohl von aliquando = irgendwann, irgendwann einmal, irgendeinmal, einst, einstmals, einmal, eines Tages, manchmal, zuweilen; interdum = manchmal, bisweilen, dann und wann ... interdum + ali-quando = diawend