Lateinische Sprachrelikte im bayerischen Dialekt

Flurnamen

Ur-Bayerisch ist keine Variante der deutschen Sprache, sondern Latein.

LogoÖ ha brrr
  • cathaoir = kelt. Ringwall
  • Enthält laut "Denkmäler in Oberbayern von 1986" vorgeschichtliche Grabhügel
  • Quelle Schnetz/Reitzenstein
    Ungeklärt sind die Namen Katerholz, Katerloh, Ketterloch. Katherlaich bei Kloster Indersdorf, Kaderla, die mit der männlichen Katze kaum etwas zu tun haben.
  • Quelle Buck: ... ein bayer. Kätterloch heisst im 12. Jahrhundert Katerlochi neben Cattalaich.
    Ortsteile von Markt Indersdorf ... Kattalaich
  • Im Katterloch, 67547 Worms
  • Quelle ht tp://www.tara.tcd.ie/bitstream/2262/3921/1/jssisiVolXII263_294.pdf
    CAHER, CAHIR. - CAHER, CAHIR are anglicised forms of the Irish cathair or cathaoir, "a city" or "stone fort". This word gives the name to several Townlands, while many others commence with it, such as Cahergal, cathair geal, "white caher or stone fort". Cathair is also found in the Gaelic of Scotland, as in Carlin, "the fort at the pool" (Orkney). There is an old word in Manx, caayr, which signifies " an abode", "dwelling-place" or "city". Compare Welsh caer, Cornish caer, and Breton kear and ker.
  • Gefunden ... Interessanter noch sind für mich die Überreste eines eindrucksvollen Ringforts mit dem schönen Namen Cathair Dhuin Irghuis, für das ich keinen englischen Namen weiß. Wie alt es ist, weiß kein Mensch so recht ..
  • Querverweis, siehe dazu auch Katharina unter Ortsnamen