Lateinische Sprachrelikte im bayerischen Dialekt

Flurnamen

Ur-Bayerisch ist keine Variante der deutschen Sprache, sondern Latein.

LogoÖ ha brrr
Am Rotackers.352Rain oder mundartlich "Ranken" in de Prieläckern.
Röthenackersw.361 1/2bei den Prieläckern
Rother Ackers.352 abei den Prieläckern
Rothackersw.375 1/2am Knockfeld
der Rote Wegs.375 1/2Abzweigung westl. vom Knockweg
Roterweg Ackersw.658-659gehört zum Lochschlag
der Rothen-Weg sw.664 1/2aus im Gemeindegrund befindlicher Fußweg zweigt vom Rothen Weg ab zum Lochschlag
  • Quelle Buck: Rodden, Rhone. Rodanus falsch Rhodanus. Vielleicht aus der Wurzel rad graben oder gall. Wurzel rad, rid laufen.
  • Quelle Eberl: Reute, w., ahd. riuti, mhd. riute, die Rodung durch Ausstocken; das Reut, ahd. riut, rüt, das Rodeland. Gereut = Kreut, ahd. gariuti; das Raut, das ereutete = Reut.
  • Quelle Schnetz: Die Farbe des Geländes oder der Gewässer kommt zum Ausdruck in den FlN ... Rotenfels Rothach Rottach, Rötenbach = Rettenbach, auf der Röte, Roting zu trennen von "roden" bezw. dem Fischnamen Roth = Rotte und von dem PN. Roth; doch entscheidet meist die Mundart
  • Quelle Vollmann: Rodungen ... doch sind diese N. oft schwer zu scheiden von den mit dem Eigenschw. "rot" gebildeten N. Fluß=N., Roth, Rottach, Rothenbach = Röthenbach, Rettenbach u. a. nach der braunroten Farbe des Moorwassers Rothfeld am Fluß Roth, und bei manchen FlN. kommt auch rotten "Flachsrösten" in Frage Rottstraße S. 55.
  • Quelle http://www.libraryireland.com/plnm/placenamesR.php
    Ramoan in Antrim; Rath-Modhain, Modan's fort.
    Rath [raw], a circular fort; rath, raw, rah, ray, ra, raha.
  • Quelle http://www.tara.tcd.ie/bitstream/2262/3921/1/jssisiVolXII263_294.pdf
    RATH. -There are about 48 Townlands named RATH, and over 700 where RATH is the initial syllable of the name. In Irish it is rath, "a fort" or "fortress," as Rathcormack, tath Connate, "Cormac's rath or fort." There are 88 Townlands named Raheen, which signifies "a little fort." A similar word occurs in Scotch Gaelic topography, as Raithburn, "fort of the stream" Ayrshire
  • Quelle http://www.heinrich-tischner.de/22-sp/1sprach/kelt/air/r.htm
    rathm = Erdwall, Festung
  • keltische Abschnittswälle ... rath sprich reijdn
  • 82346 Andechs, 83250 Marquartstein, 83737 Irschenberg, 8505X Ingolstadt, 85072 Buchenhüll, 85072 Landershofen, 85072 Wasserzell, 85072 Wintershof, 85104 Pförring, 85110 Arnsberg, 85110 Kipfenberg-Dunsdorf, 85110 Schelldorf, 85111 Möckenlohe, 85113 Böhmfeld, 85114 Tauberfeld, 85128 Nassenfels, 85128 Wolkertshofen, 85131 Pollenfeld, 85132 Schernfeld, 85132 Workerszell, 85137 Rapperszell n., 86643 Rennertshofen, 86751 Mönchsdeggingen, 90584 Allersberg, 91180 Heideck-Laffenau nw., 91220 Schnaittach, 91330 Eggolsheim, 91349 Egloffstein, 91463 Dietersheim, 91472 Ipsheim, 91717 Wassertrüdingen, 91744 Weiltingen, 91757 Treuchtlingen-Möhren s., 91785 Pleinfeld, 91788 Pappenheim, 91790 Nennslingen, 91795 Obereichstätt, 91801 Markt Berolzheim, 91804 Mühlheim, 91809 Biesenhard,92289 Ursensollen, 92331 Parsberg, 92334 Berching, 92339 Beilngries-Litterzhofen, 92342 Freystadt, 92355 Velburg, * 92358 Seubersdorf, 92363 Breitenbrunn, 92364 Deining, 92507 Nabburg, 92690 Pressath, 93155 Hemau, 93326 Abensberg, 93333 Neustadt/Eining, 93336 Altmannstein, 93339 Riedenburg, 95180 Berg, 95401-95448 Bayreuth, 96106 Ebern, 96117 Memmelsdorf, 96126 Maroldsweisach, 96188 Stettfeld, 96250 Ebensfeld, 96264 Altenkunstadt, 96317 Kronach, 97355 Abtswind, 97453 Schonungen, 97650 Fladungen, 97717 Sulzthal, 97720 Nüdlingen
  • Querverweis, siehe dazu auch Reijdn unter Ortsnamen