Lateinische Sprachrelikte im bayerischen Dialekt

bassladou

Ur-Bayerisch ist keine Variante der deutschen Sprache, sondern Latein.

LogoÖ ha brrr
  • Quelle BR 04.04.13: In Unterfranken ist etwas "bassladou", wenn es umsonst oder zum Zeitvertreib ist.
    - bassladou ist eigentlich französisch - es ist ein hauptwort - basse-temps, pour passer - bedeutet zeitvertreib hobbi - aber man kann sich gut vorstellen - die frau putzt den boden - dann kommt der mann mit dreckigen stiefeln - ladschd drüber - dass sie zu ihm sagt meinst ich putz hier bassladou - also aus zeitvertreib - und aus solchen situtationen kommt es - dass bassladou zu der bedeutung umsonst kommt - also bassladou auch für bassladou - aus unterfranggen in der bedeutung umsonst -
  • Wohl eher von Basso = erniedrigen, demütigen; bassus = niedrig; alludo = auf etwas deuten; quasi ... bin ich dein Diener?