Lateinische Sprachrelikte im bayerischen Dialekt

Achatzenkousal

Ur-Bayerisch ist keine Variante der deutschen Sprache, sondern Latein.

LogoÖ ha brrr
  • Quelle BR 01.12.2014: Achatznkousal sagt man in der Oberpfalz für den Marienkäfer
    - kousal das ist eine oberpfälzer verkleinerung von kuh - in mundartlicher aussprache - mit der beirischen verkleinerungsendung öll - es ist nur oft recht schwierig diese endung öll an ein wort mit vokal wie kou anzuhängen - und da tut man ein ess hinein - also aus koual wir kousal - man vergleicht den käfer also mit einem kälbchen - einem kousal - einer kleinen kuh - achatzen das schaut fast so aus wie wenn es das dialektwort achazen für seufzen wäre - dieses achazen das ist der aufruf ach plus beirische intensivendung özen - das bedeutet dann intensiv und oft ach sagen - aber eigentlich ist des achazen kousal was anderen - da steckt nämlich stark verballhornt das wort herrgotts drin - das ist eigentlich ein hergottskäfer - herrgott in der oberpfalz als arch??? ausgespochen - herrgotts??? und das hört man dann als achaz wie seufzen - marienkefer heisst der kefer wegen der sieben punkte - und da hat man an die sieben leiden marias - die sieben schmerzen marians gedacht - und wenn man schon die muddagottes als benennungsmotiv hat - dann hat man auch goddvadda selbts als bennnenungsmotive hernehmen können - deshalb - herrgottskäfer - herrgottskouah - herrgottskousal - heisst der marienkefer in vielen dialekten - auch in bajan -
  • Quelle BR: Heichermuggerla sagen die Franken zu ihren 'Marienkäfern'. 'Muggerla' sind im fränkischen Dialekt 'kleine Mücken' oder auch 'Käfer', und das Wort 'Heicher' ist ein 'verkürzter Ausdruck für Herrgott'. So sind 'Heichermuggerla' eigentlich 'Herrgotts-Mückelein'.
  • Siehe auch KKK: heichertsmockerla = Marienkäfer
  • Wohl von ... Die lateinische Bezeichnung Coccinellidae leitet sich von "scharlachfarben" (coccineus) beziehungsweise "in Scharlach gekleidet" (coccinatus) ab. Der lateinische Ursprung des Namens findet sich auch im französischen "coccinelle" und im italienisch "coccinella" wieder, schreibt Wikipedia. Unser Heichermuggala/Achaznkousal, stammt aber wohl eher von chermes = Scharlach ab; Chermes = from the Arabic term charmah, or karam. Also called coccum scarlatinum + macula = Fleck; fleckicht machen = maculare; maculatio = Befleckung.