Lateinische Sprachrelikte im bayerischen Dialekt

Spottnamen

Ur-Bayerisch ist keine Variante der deutschen Sprache, sondern Latein.

LogoÖ ha brrr
  • Glaubt man den Germanisten um F.J. Bronner, dann haben die Opperndorfer einmal ...
  • Die Bewohner von Lappersdorf bei Regensburg werden seit Jahrhunderten als "Katzenbrater" verspottet. Natürlich darf man auch weiterhin an die "germanistischen Sprachwissenschaften" glauben, dann sind das eben doch nur ausgehungerte Menschen die in ihrer Not zu "Katzenbratern" wurden. Es ergibt sich, dass der Braten wohl auch gegessen (gefressen) wurde. Das nennt man Spott .... oder zerdeutscht
  • Wohl von cataphracta, die Panzerreiter und damit auch ein römisches Sprach-Denkmal.
  • Link Zurück zu den Spottnamen, bitte die Ochsen anklicken.
  • © 2011 - by www.boari.de