Lateinische Sprachrelikte im bayerischen Dialekt

Spottnamen

Ur-Bayerisch ist keine Variante der deutschen Sprache, sondern Latein.

LogoÖ ha brrr
  • Goißhenker
  • Glaubt man den Germanisten, dann haben auch die Kipfenberger schon immer eine Marktgeiß gefüttert.
  • Quelle F.J. Bronner 1911: Kipfenberger Geißhenker.
    Ringsum in deutschen Landen war tiefster Friede und auf den Brugwegen und festen Stadtmauern wuchs allerorts üppigstes Gras. Da lebte einer zu Kipfenberg im Altmühltale, dem tat es in der Seele leid, daß das schöne, hohe Grün auf der Stadtmauer unbenützt verwelken sollte. er war seines Handwerks ein Schneider, hatte bei seinem Häuslein einen kleinen Stall und darin eine magere Geiß. Ei dachte er, wenn nur meine Graubärtin das gute Futter hätte; wie würde es ihr munden! Als findiger Mann hatter er bald eine Plan. Am nächsten Morgen, als noch der frische Tau auf den Grashalmen stand und die gequemen Nachbarn schlaftruneken aus den Fenstern lugten, legte er eine Leiter an der Stadtmauer an und stieg hinauf. Seine Geiß hatte er unten an einen langen Strick angebunden. Als er sich droben nochmals vergewissert hatte, wie prächtig das Grans stand, spannte er den Strick an und zog aus Leibeskräften, um seine Geiß auf daem nächsten Wege zu sich heruafzubringen. Die Geiß sträubte sich anfangs, als sie den Boden unter den Füßen verlor und eine so merkwürdigen Himmelfahrt machen sollte. Bald hing ihr die Zunge aus dem Maule heraus. Das Scheiderlein welches dies für ein gutes Zeichen hielt, rief hocherfreut: Ei, ei, sieh nur, wie klug das Tier ist! Wenn solch ain Aas das Futter schmeckt, streckt esc schon vonr weitem seine Lecker aus! - Der Mann hatte seinen Stallinwohner richtig tituliert, denn als die Geiß oben auf der Mauer ankam, war sie tot.
    Mit dem Spitznamen Geißhenker sind auch die Bewohner von Bruck bei Erlangen bedacht. Ziemlich verbreitet sind auch die Uznamen Esel-, Bummel-, Mollen- un Farrenhenker gescholten.
    Anmerkung: neben 91058 Erlangen-Bruck führen auch 64297 Darmstadt-Eberstadt, 77740 Bad Peterstal-Griesbach und 88213 Bavendorf den gleichen Titel.
  • Wohl eher von "gaza = Landgut + (he)+ negotiator = Kaufmann oder in negotio = im Staatsdienst" so beispielsweise direkt im Zungenschlag der Kipfenberger "Geißhenker". Ganza = Gans; Gausapatus = der eine rauhen zottigen Rock trägt. Daher wohl auch der Ruf Gö_sucht Gö_sucht ...
  • Link Zurück zu den Spottnamen, bitte die Ochsen anklicken.
  • © 2011 - by www.boari.de