Lateinische Sprachrelikte
im bayerischen Dialekt

Ortsnamen

LogoÖ ha brrr
  • Die Siedlungsnamen des Bistums Eichstätt von Dr. Michael Bacherler (1924): Spielhof (b. Gundelsheim sw. Treuchtlingen) Popp, Matr. d. B.. Eichstätt 1836 auch Spielbergerhof, Hof eines Spielberger; bez. Hof an einem Spiel einer Dingstätte.
  • Die deutsche Besiedlung der Diözese Eichstätt auf Grund der Ortsnamen: Spielhof oder Spielbergerhof (ersteres Schrumpfname für die zweite Bezeichnung), d. i. Hof eines Spielberger (von der Ortschaft Spielberg stammend)
  • BLfD 01/2014 - keine Römer aber Gutshaus Spielhof 1 Ehem. Pappenheimischer Gutshof, Gutshaus, zweigeschossiger Satteldachbau, 18./19. Jh., im Kern wohl älter.
  • Flurnamen: Finsterweg (finis terra); Spielschlag; SchwedenHölzl; Dreyangel; SpielbergerFeld; Horngraben; Bechschlag
  • Wohl von ?