Lateinische Sprachrelikte
im bayerischen Dialekt

Ortsnamen

LogoÖ ha brrr
  • Die Siedlungsnamen des Bistums Eichstätt von Dr. Michael Bacherler (1924): Sollngriesbach (b. Berching) Hei 511 (a. 1198). Griezbach, Scherlein reg . ferm: p. 78 (ü. 1489) Griespach prope civitatem; s. auch Burggriesbach.
  • Die deutsche Besiedlung der Diözese Eichstätt auf Grund der Ortsnamen: Sollngriesbach W., Pf. Berching, 1305 Griezbach bi Periching, ma. sulngrejsba; da der Ort die ganze Gegend mit Bausand versorgt, vgl. mhd. sol(w.) rotsandige Erde.
  • BLfD 10/13: -
  • Flurnamen: Auf dem Sand; Im StadtFeld; In der Strut; Heuweg; Gwend; Ofenplatte; Straßäcker; sehr wasserreich; ...espach?
  • Wohl von fons salutaris = Heilquelle?