Lateinische Sprachrelikte
im bayerischen Dialekt

Ortsnamen

LogoÖ ha brrr
  • Mon Sep 28 09:24:42 2015 Schernfeld und seine bisher wohl verschütteten keltisch-römischen Wurzeln
    To: poststelle@vg.eichstaett.de, mayinger@vg.eichstaett.de Cc: "Berirksheimatpfleger Dr. Tobias Appl" Tobias.Appl@bezirk-oberpfalz.de, norbert.goettler@bezirk-oberbayern.de, bezirksheimatpflege@bezirk-mittelfranken.de, reinhard.eichiner@csu-kv-eichstaett.de
  • Sehr geehrter Herr 1. Bürgermeister Ludwig Mayinger
    sehr geehrte Damen und Herren,
    
    gefunden: In der Ortsflur wurden germanische Gefäße gefunden,
    die sich in den Sammlungen des Historischen
    Vereins Eichstätt befinden. Schönfeld ("Schönnevelt") wurde
    vermutlich im 12. Jahrhundert von Dollnstein aus
    als Waldhufendorf angelegt. Zitat-Ende
    
    Spracharchäologisch gehört und gesehen, lassen sich für die
    Gegend ca. 2 1/2 tausend Jahre kontinuierliche
    Besiedelung  belegen.  Kelten und Römer sind in ganz Bayern zu
    finden, weiß Gott aber keine Germanen oder gar
     Bajuwaren und auch keine germanischen  Götter oder Göttinnen.
     Eine  germanische Thingstätte ist für
    Schernfeld ebenfalls nicht nachweisbar.
    
    Im Birket bei 85110 Schelldorf
    D-1-7134-0106 Siedlung vorgeschichtlicher Zeitstellung.
    Birkfeld bei 85132 Birkhof
    Bürkfeld bei 85135 Heiligenkreuz
    Wohl von gal. from Byggan
    Verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/birken.htm
    
    Im Knoch bei 85137 Rapperszell
    Verlinkt mit dem Bayern Atlas unter www.boari.de/ortsnamen/knock.htm
    
    Röthen bei 85132 Rupertsbuch /Denkmal
    D-1-7032-0028 Grabenwerk vor- und frühgeschichtlicher Zeitstellung.
    In Irish it is rath, " a fort" or " fortress ...
    Verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/roeden.htm
    
    Katharinenschlag bei 85137 Rapperszell
    D-1-7033-0121  Grabhügel vorgeschichtlicher Zeitstellung
    Verdacht auf ... wohl von ...of the Irish cathair or cathaoir,
    "a city" or "stone fort" ...
    Verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/kathar.htm
    
    Egelsee bei 85137 Gungolding
    Verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/egelsee.htm
    
    Standesloh bei 85135 Morsbach
    D-1-6933-0005 Vorgeschichtliches Grabhügelfeld mit elf sicheren und
    mehreren fraglichen Hügeln, aus einem der
    Hügel Funde der Bronzezeit.
    Hegelohe bei 85135 Titting
    D-1-7033-0015 Grabhügel vorgeschichtlicher Zeitstellung.
    Hegelohe bei 85135 Altdorf
    D-1-7033-0016 Fragliches Grabhügelfeld in drei Gruppen von neun, sechs
    (ganz oder teilweise zerstörten) und
    drei Hügeln.
    Blumengrund bei 85135 Großnottersdorf
    D-1-6933-0004 Verebnetes vorgeschichtliches Grabhügelfeld mit
    zahlreichen Hügeln.
    Vom Namen her wohl eher Erzabbaulöcher
    Haslach bei 85135 Kesselberg
    Kein Eintrag im Dennkmalatl.
    Michelloh bei 85135 Titting
     D-1-7033-0052 Siedlung der späten Hallstattzeit.
    Hegelohe bei 85135 Altdorf /Denkmal
    D-1-7033-0016 Grabhügel vorgeschichtlicher Zeitstellung
    D-1-7033-0012 Grabhügel vorgeschichtlicher Zeitstellung.
    Wohl von gal. is from the Irish leacht, "a grave"
    Verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/lacha.htm
    
    Galgenäcker bei 85134 Stammham
    D-1-7134-0321 Siedlung vor- und frühgeschichtlicher Zeitstellung
    Galgenberg bei 85135 Titting
    Galgenbuck bei 85135 Kaldorf
    Galgenberg bei 85139 Wettstetten
    unklar aber häufig
    Verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/galgen.htm
    
    Die Römer, Götter
    
    Wohl eher von arsura ceremonia
    Arschkarrenacker 85132 Schernfeld FlN-Sammlung
    Verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/arschkerben.htm
    
    Figur (sprich fichur) bei 85132 Workerszell
    Verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/figur.htm
    
    Zwerchacker 85132 Schernfeld (FlN-Liste)
    Verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/zwerch.htm
    
    Drei adelige Fräulein, vorrömisch
    verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/woerterbuch/
    dreiadeligefraeulein.htm
    
    Die Römer, Logistik
    
    Dorfanger bei 85132 Schönfeld
    Wohl von angari = röm. Postreiter
    Verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/anger.htm
    
    Kirchweg zwischen 85131 Weigersdorf und Pollenfeld
    Bierwegholz 85131 Wachenzell (FlN)
    Bierweg bei 85134 Appertshofen
    Kehrwegbei 85135 Titting
    Wohl von circumgredior = umher gehen
    Verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/bierweg.htm
    
    Brechhaus abgeg. bei 85131 Pollenfeld Brechhausplatz 290 1/3
    Wohl von parochus
    Verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/brechhaeuser.htm
    
    Graßingerwegfeld bei 85135 Titting-Erkertshofen
    Wohl von grassato = die Armee marschiert geradeaus dahin
    Verlinkt mit dem Bayernatlas unter www.boari.de/ortsnamen/grassiger.htm
    
    Heuweg bei 85132 Workerszell
    Verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/heuweg.htm
    
    Mühlwegacker 85131 Pollenfeld (FlN) durch den Mühlgrund
    Mühlenwegacker Wachenzell (FlN)
    Mülleracker 85132 Schernfeld (FlN)
    Mühlweg 85132 Workerszell (FlN)
    Mühlwegäcker bei 85132 Schönfeld
    Mühlwegäcker bei 85135 Kaldorf
    Wohl von milito = Kriegsdienste tun
    Verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/muehlweg.htm
    
    Schönfeld  wohl von Römer angesiedelte Foederati ...
    Unter der Ägide (von griechisch Aigis, "der Schild des Zeus") versteht
    man das Schutz- und Obhutsverhältnis,
    in dem sich eine untergeordnete Instanz oder Institution einer höheren,
     schutzgebenden Institution gegenüber
    befindet. Zitat-Ende
    Noch heute ist das Patronat der Schönfelder Kirche ein Hl. Aegidius
    und das BLfD vermerkt: D-1-7132-0158
    Mittelalterliche und frühneuzeitliche Befunde im Bereich der Kath.
    Pfarrkirche St. Ägidius in Schönfeld.
    Welche Hausnamen gibt es?
    
    Schermföd
    Wohl von Römern gegründet und mit Foederati besiedelt
    Verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/schernfeld.htm
    
    namenlos bei 85135 Morsbach /Denkmal
    D-1-6933-0008  Mittelalterlicher Burgstall.
    Brunneck bei 85135 Altdorf /Denkmal
    D-1-7033-0090 Mittelalterliche und frühneuzeitliche Befunde im Bereich
    der Burgruine Brunneck.
    namenlos bei 85137 Gundolding /Denkmal
    D-1-7034-0216 Mittelalterliche Burg.
    Rauenwörth bei 85137 Gundolding /Denkmal
    D-1-7034-0215 Mittelalterlicher Wasserburgstall.
    allesamt wohl römisch
    Verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/stallturm.htm
    
    Totenweg bei 85135 Titting 
    In Titting vom Seniorenheim aus folgt man dem Fußweg zur Siedlung
    "Tittinger Berg", danach wird die
    Staatsstraße überqert, vorbei am Sportplatz, in nördlicher Richtung
    (Totenweg) durch den Wald, bis man in
    östlicher Richtung nach Mantlach gelangt
    Wohl von Custodia = römische Wache + manus =  Schar auf Patrouille
    Verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/totermann.htm
    
    Ziegelhütte bei 85131 Ziegelhütte
    Ziegelhütte abg.2x bei 85132 Lohrmannshof
    Ziegelhitte abg. bei 85135 Erkertshofen
    Ziegelhöfe bei 85137 Gungolding
    Siehe dazu www.boari.de/ortsnamen/ziegel.htm
    
    Vogelherd bei 85131 Preith
    Vogelherd 85132 Schernfeld, FlN
    Vogelherd 85132 Schönfeld, FlN
    Vogelherd bei 85132 Ferdinandshof
    Vogelherd bei 85135 Titting-Bürg
    Vogelherd bei 85137 Walting-Inching
    Unklar aber häufig
    Verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/vogelherde.htm
    
    Die Römer, Landwirtschaft
    
    Point bei 85135 Erkertshofen
    Point bei 85137 Rieshofen
    Point bei 85137 Isenbrunn
    Pfalzpaint bei 85137 Walting
    Wohl von bona = Hab und Gut + Dotation = Ehrengabe, Ehrengeschenk
    für verdiente Römer
    Verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/beund.htm
    
    Ebene bei 85134 Appertshofen
    GlaserEbene bei 85135 Morsbach/Obb.
    Wohl von Emeritii = Von Rom bereit gestelltes Land für emeritierte
    römische Legionäre
    Verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/eben.htm
    
    Gänsegerten bei 85135 Pollenfeld
    Eggart bei 85132 Workerszell (Flurnamen)
    Am Eggarten bei 85134 Stammham
    Eggerten bei 85135 Wachenzell (Flurnamen)
    Eggarten bei 85137 Pfalzpaint
    Egerten bei 85137 Rapperszell
    Unklar
    Verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/egathen.htm
    
    Gänsegerten bei 85131 Pollenfeld
    Gänsacker 85132 Schernfeld (FlN-Liste)
    Wohl von gens/gentes
    Verlinkt mit dem BayernAtlas  unter www.boari.de/ortsnamen/gens.htm
    
    Krautgarten 85131 Pollenfeld
    Krautgärten bei 85131 Seuversholz
    Am Krautgarten bei 85134 Stammham
    Krautgarten bei 85137 Pfalzpaint
    Krautgarten bei 85137 Pfünz
    sprich gaddn wohl von  Gratification
    Verlinkt mit dem Bayern Atlas unter www.boari.de/ortsnamen/gratificatio.htm
    
    Gwendweg bei 85131 Preith
    Hinterm Gwend bei 85131 Seuversholz
    Gwendfeld bei 85132 Sappenfeld
    Gewendfeld bei 85132 Schönau
    Gwendfeld bei 85132 Schernfeld
    Wohl von genero vendo = verkaufen, Füllen der Kasse des Kaisers/Imperiums
    Verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/gwend.htm
    
    Ludergrube bei 85131 Seuversholz
    Wohl von lutum = Hafnerton
    Verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/lutum.htm
    
    Lüchsäcker bei 85132 Schönau
    Lüchsäcker bei 85132 Schönfeld
    Wohl von luxus = üppige Fruchtbarkeit und gute Ertragskraft des Bodens.
    Verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/luxus.htm
    
    Kampelmad bei 85131 Seuversholz
    Glashillmäder bei 85132 Schermfeld
    Mahdäcker bei 85132 Schermfeld
    Birkmaad bei 85132 Workerszell
    Mähter bei 85132 Sappenfeld
    Königl. Maad bei 85132 Schernfeld
    Wohl von madeo  =   nass sein
    Verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/mohd.htm
    
    Nonnenhöfe, abgegangen beim Birkhof
    Wohl von annona militaris
    Verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/nonnenhoefe.htm
    
    Pfannenstiel FlN bei 85131 Pollenfeld
    Pfannenstiel FlN bei 85131 Wachenzell
    Pfannenstiel FlN bei 85132 Workerszell
    Pfannenstiel bei 85135 Morsbach
    Dort war oder ist noch wasserläufiges Gebiet;
    Puteus + Fons + Stylobata = Brunnenstock woraus das Wasser läuft
    Verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/pfannenstiel.htm
    
    Thiergarten bei 85132 Schernfeld
    Thiergarten bei 85134 Appertshofen
    Wohl von terra + irrigatio = bewässern
    Verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/thiergarten.htm
    
    Die Römer, Eisenerz und Verarbeitung
    
    Espanweg  bei 85132 Workerszell
    Espanäcker  bei 85132 Schönfeld
    Esper bei 85132 Schönfeld
    Egtalespan  bei 85135 Titting
    Espan bei 85137 Inching
    Wohl von aes pango = Erzverarbeitung
    Verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/espan.htm
    
    Kapellenweg bei 85134 Stammham
    Kapellenweg bei 85135 Kaldorf
    Wohl von Capellus = Mützenträger = röm. Bergmann
    Verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/capellus.htm
    
    Roßrucken bei 85132 Lohrmannshof
    D-1-7032-0029 Siedlung vor- und frühgeschichtlicher Zeitstellung und
    Pingenfeld der frühen Neuzeit.
    Wohl von rasis/iron = Roherz, Raseneisenerz
    Verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/iron.htm
    
    Schwarzschlag bei 85131 Sornhüll
    Blaubrunnental bei 85131 Wachenzell
    Salvater bei 85132 Sappenfeld
    Auf der Platte bei 85132 Schernfeld
    Schwärzfeld bei 85132 Sappenfeld
    In der Schwärzen bei 85135 Petersbuch
    Blaubrunnen bei 85135 Altdorf
    Blumengrund bei 85135 Großnottersdorf
    In der Schwärz bei 85135 Kaldorf
    Platte bei 85139 Wettstetten
    Wohl von scrobis + Aerificium = Erzwerk; pala tollere
    Verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/schwarzblau.htm
    
    85132 Sezzi, wohl kein abgegangener Ort sondern ...
    wohl eher von Secessio = Abtretung
    Verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/sezzi.htm
    
    Dagegen steht eine staatliche offizielle "Rosstäuscherei" ...
    Das Bayerische Kultusministerium (CSU) weiß sogar wo damals die Germanen
    hausten und von wo aus sie quasi mit
    ihrem Siegeszug letztlich  auch Österreich kolonisiert haben.
    
    http://www.km.bayern.de/kunst-und-kultur/unesco-kulturerbe/
    welterbestaetten-in-bayern.html
    Textauszug: Grenzen des Römischen Reiches: Obergermanisch-raetischer
    Limes
    Die einstige römische Grenze in Süd- und Südwestdeutschland wurde in
    verschiedenen Ausbaustufen zwischen 100
    n.Chr. und 160 n.Chr errichtet. Zwischen Rhein und Donau reihten sich
    über 100 größere und kleinere
    Militärlager und über 900 Wachttürme entlang der insgesamt 550 km langen
    durchgehenden Grenzsperre. In der
    Provinz Obergermanien war sie als Holzpalisade bzw. Erdwall und Graben,
    in der Provinz Raetien als Steinmauer
    ausgeführt. Hier begegnete die entwickelte Kultur der römischen Antike
    dem "barbarischen" Germanien. Zusammen
    mit der Hadriansmauer und dem Antoninuswall in Großbritannien bildet
    er die grenzüberschreitende
    Welterbestätte "Grenzen des Römischen Imperiums". Zitat-Ende.
    
    Vorstehende Definiton ist m. E. blanker kultureller Rassismus, siehe
    in diesem Zuammenhang auch
    www.boari.de/ortsnamen/limescongress.htm
    
    Mit keltisch-römischen "Grias Enk" aus Eistetensis civitas an die
    Kelten und Römer in und um Schernfeld (
    schermföd)
    
    Rupert Stadler
    
    Roms zur Zeit wohl effektivste Waffe, mehr als 820 MB: www.boari.de
    The Romans currently most efficient Wapon over 820 MB: www.boari.de
    nostra aetate quasi arma efficacissima Romanorum antiquorum: www.boari.de
     = Citizen  Scientia