Lateinische Sprachrelikte
im bayerischen Dialekt

Ortsnamen
Schafhof
  • Die Siedlungsnamen des Bistums Eichstätt von Dr. Michael Bacherler (1924): Schafhof (b. Hilpoltstein; Sulzbürg i.Opf.; Velburg; Neumarkt; Altenthann; Altentrüdingen) zum Hof mit Schäferei (ahd. scaf Schaf); an des Schafweide; jener b. Hilpoltstein hieß i. 18./19. Jahrh. Auhof, vgl. Rieder, Die pfalzneub. Landschaft, 1. Forts. S. 24.
  • Die deutsche Besiedlung der Diözese Eichstätt auf Grund der Ortsnamen: Pf. Velburg, Schafhof (= Hof mit Schäferei; auch Hölle" genannt, d. i. Winkel),
  • BLfD 12/13 - keine Römer
  • laut Wikipedia mehr als 30 "Schafhof" jezt noch bekannt
  • Flurnamen: Ließacker; Gramertsbügel; Kuhbügel; Mühlweg; Am Grünthalerweg; Peint; Eichelberg; Anzerfeld

Zurück zu den Ortsnamen, bitte die Ochsen anklicken.