Lateinische Sprachrelikte
im bayerischen Dialekt

Ortsnamen

LogoÖ ha brrr
  • Link zum BayernAtlas
    Link Koppenzell abg.
    jetzt FlN? Koppenzellerwegfeld ...Eintrag leider aber vom BLfD gelöscht.
  • Die deutsche Besiedlung der Diözese Eichstätt auf Grund der Ortsnamen: * Koppenzell abg. zwischen Rupertsbuch und Pollenfeld, j. Flurnamme, zu Pn Coppo (371);alle diese -zell-Orte liegen auf der Hochfläche.
  • Siehe Flurnamen Pollenfeld: Auch die Namen einiger abgegangen Siedlungen sind in Flurnamen enthalten und zeigen uns den Platz, an dem die betr. Siedlungen lagen. Die Flurlage in Richtung auf Sappenfeld heißt "Koppenland", die dort gelegenen Felder "Koppenzellerwegäcker" 214; dieser Weg führt also nach Koppenzell, das ebenso wie das bei Wegscheid abgegangene "Wickenzell" einst ein Einödhof war, jetzt aber nicht mehr vorhanden ist; eine zur Zeit leider nicht auffindbare lateinische Urkunde über den Hof Koppenzell war noch vor Jahresfrist im Besitze eines Pollenfelder Landwirts
  • BLfD 10/13: -
  • Wohl von Locellus = kleiner Ort; copia = Schankwirtin; copia = Vorrat (an Erzen); copiae = Streitkräfte