Lateinische Sprachrelikte
im bayerischen Dialekt

Ortsnamen
Leber, Klee
  • Wohl von Loculus = TotenSarg + sepelire = bestatten; accera (Weihrauchpfanne)
  • Auf der Leber bei 85092 Kasing im BayernAtlas/Denkmal
    D-1-7135-0127 Grabhügel der Bronzezeit und der Hallstattzeit.
  • Auf der Leber bei 92334 Pollanten im BayernAtlas/Denkmal
    D-3-6834-0026 Siedlung der Spätlatènezeit, Gräberfeld der Völkerwanderungszeit.
  • Leberlberg bei 93183 Duggendorf im BayernAtlas/Denkmal
    D-3-6837-0108 Vorgeschichtliche Grabhügelgruppe.
  • In Leberl bei 92363 Gimpertshausen im BayernAtlas/Denkmal
    D-3-6835-0009 Vorgeschichtliches Grabhügelfeld mit mindestens 43 Hügeln, daraus Grabfunde der Bronzezeit, der Hallstattzeit und der frühen Latènezeit. (Wohl von Loculus = TotenSarg + sepelire = bestatten)
  • LeberÄcker bei 92363 Breitenbrunn im BayernAtlas/Denkmal
    D-3-6835-0006 Vorgeschichtlicher Bestattungsplatz mit mindestens fünf Grabhügeln
    D-3-6835-0007 Vorgeschichtlicher Bestattungsplatz mit mindestens sechs Grabhügeln.
    (Wohl von Loculus = TotenSarg + sepelire = bestatten)
  • Kleeberg bei 94501 Beutelsbach im BayernAtlas
    D-2-7444-0022 Gräberfeld mit mindestens 30 Grabhügeln vorgeschichtlicher Zeitstellung, u.a. der mittleren Bronze- und der Hallstattzeit.

Zurück zu den Ortsnamen, bitte die Ochsen anklicken.