Lateinische Sprachrelikte
im bayerischen Dialekt

Ortsnamen
Kemnathen
  • Kemnathen92363 Kemnathen sprich khematn (Quelle KB) bei Breitenbrunn im BayernAtlas
  • Franz Buchner, Burgen und Burgställe des Eichstätter Bistums: Kemnaten bei Breitenbrunn. Priefer sah 1602 noch Überreste eines Turmes. Beschreibung der Burgruine s. Kunstdenkm. Bay. Bez. Parsberg 139. Berthold, Fiedrich ünd Merebod von Chemenaten c. 1140. Heid. 384. Konrad 1350. R 8, 192. Ritter zu Randeck 1372. R 9, 274. Landrichter der Grafschaft Hirschberg 1377. R 9, 378. Altmann Kemnater, Schultheiß zu Neumarkt, 1384, Hofmeister des Herzogs Rupprecht d. J. erhält die Veste Lutzmanstein 1397. R 11, 98. Landrichter zu Burglengenfeld. R 11, 142. Landr. und Pfleger zu Sulzbach 1403 R.11, 308. Friedrich und Jörg Kemnater zu Lutzmanstein 1423 R 14. 15. Wahrscheinlich desselben Stammes wie die Kemnater von Hohenkemnat.
  • Die Siedlungsnamen des Bistums Eichstätt von Dr. Michael Bacherler (1924): Kemmathen (b. Arberg sü. Ornbau) MB n. 323 (a.1303) Chemnaten, Chemenaten zu ahd. heizbares Wohngemach, Saal, ebenso Kemnathen (Weißenburg) MB 312 (a. 1302) Chemnaten; Kemnath (Neumarkt); Kemnathen (b. Breitenbrunn n. Dietfurt i. O.) Kemmaten(Kipfenberg) Su 12, Kempnaten, zu den heizbaren Steinhäusern; s. auch Wenigkemnat(hen).
  • Die deutsche Besiedlung der Diözese Eichstätt auf Grund der Ortsnamen: Kemnathen Pfk. S. Walburgae, bei Breitenbrunn, Wenigkemnathen. E., 1489 Klein-, Großkempnoten, zu alid. cheminata heizbares Wohngemach.
  • HSB 46/47: Pfarrort Kemnathen b. Breitenbrunn (Walburga), die Pf. ist Stiftung der Herren von Parsberg (1480).
  • HSB Von den seltenen Siedlungsbezeichnungen ist einzig Kemnathen b. Breitenbrunn Pf. und zwar Adelspfarrei aus dem späten Mittelalter
  • Flurnamen: Röthegraben; Saulach;
  • Stoffsammlung: cheuma = Guss (Erz)
  • Bad Griesbach i.Rottal/Kemading, Passau; Bad Feilnbach/Kematen, Rosenheim; Babensham/Kematen, Rosenheim; Arnstorf/Kemathen, Rottal-Inn; Kipfenberg/Kemathen, Eichstätt; Isen/Kemating, Erding; Aschau a.Inn/Kemating, Mühldorf a.Inn; Saaldorf-Surheim/Kemating, Berchtesgadener Land; Fürstenzell/Kemating b.Bad Höhenstadt, Passau; Fürstenzell/Kemating b.Voglarn, Passau; Haarbach/Kemauthen, Passau; Thurnau/Kemeritz, Kulmbach; Haiming/Kemerting, Altötting; Hemau/Kemetshof, Regensburg, Neustadt b.Coburg/Kemmaten, Coburg; Arberg/Kemmathen, Ansbach; Markt Erlbach/Kemmathen, Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim; Hiltpoltstein/Kemmathen, Forchheim; Flachslanden/Kemmathen, Ansbach; Kemmern/Kemmern, Bamberg; Dinkelsbühl/Kemmleinsmühle, Ansbach; Jetzendorf/Kemmoden, Pfaffenhofen a.d.Ilm; Schiltberg/Kemnat, Aichach-Friedberg; Burtenbach/Kemnat, Günzburg; Kemnath/Kemnath, Tirschenreuth; Postbauer-Heng/Kemnath, Neumarkt i.d.Opf.; Schnaittenbach/Kemnath a.Buchberg, Amberg-Sulzbach; Neunburg vorm Wald/Kemnath b.Fuhrn, Schwandorf; Breitenbrunn/Kemnathen, Neumarkt i.d.Opf.; Wolnzach/Kemnathen, Pfaffenhofen a.d.Ilm; Pleinfeld/Kemnathen, Weißenburg-Gunzenhausen; Amberg/Kemnathermühl, Amberg (Stadt); Neunburg vorm Wald/Kemnathermühle, Schwandorf; Ursensollen/Kemnatheröd, Amberg-Sulzbach; Vilsheim/Kemoden, Landshut; Fraunberg/Kemoding, Erding

Zurück zu den Ortsnamen, bitte die Ochsen anklicken.