Lateinische Sprachrelikte
im bayerischen Dialekt

Ortsnamen

LogoÖ ha brrr
  • Irleshof sagen uns vermutlich die alten germanistischen Namensdeuter kommt davon her, weil in Irleshof einmal ganz viele Erlen standen, oder auch Irrlichter flackerten.
  • Unsere keltischen Brüder in Irland schreiben ...
    Quelle http://www.translationdirectory.com/dictionaries/dictionary026_i.htm
    [iarla] nm. pl.+n, earl = Graf
    [làrach] nf. g.d. -aich; pl. -aichean, the site of a building, abode, habitation = Wohnsitz
  • Quelle Dr. M. Bacherler, 1923 "Die Ortsnamen des Bistums Eichstätt
    Irleshof (b. Sindelbach n. Neumarkt) zum Hof des Irili oder des Erl (erl = Graf)
  • Der Flurname Lüß ist eine römische Bodenqualifizierung = luxus = sehr fruchtbar und Loh kommt von alo = nähren, ernähren