Lateinische Sprachrelikte
im bayerischen Dialekt

Ortsnamen

LogoÖ ha brrr
  • Die Siedlungsnamen des Bistums Eichstätt von Dr. Michael Bacherler (1924): Hundszell (Greding RB 11, 50 (a. 1395) Hunczell, wie Hundszell Ingolstadt) urk. Hartmann 130 (a.1280) Huntscelle, zur klösterlichen Rodungssiedlung, zum Klosterhof des Hund.
  • Die deutsche Besiedlung der Diözese Eichstätt auf Grund der Ortsnamen: Hundszell D., Pf. Unsern-Herrn, 1280 Huntscelle, zu Pn Hund (928). Hundszell W. bei Thalmässing, 1395 Hunczell, zu Pn Hund (928)
  • Flurnamen: im Schmalzbuckel; in Scheyer; SpillFeld;
  • BLfD 02/2014 - keine Römer ante portas
  • Wohl von Unitas Locellus