Lateinische Sprachrelikte
im bayerischen Dialekt

Ortsnamen

LogoÖ ha brrr
  • Franz Buchner, Burgen und Burgställe des Eichstätter Bistums: Hohenbrunn bei Berching, ein Burgstall. Heinrich Hohenbrunner 1350 bis 1353, R 8, 192. 208. 261. Nach gütiger Mitteilung des H. Dr. Ludwig Steinberger 1334-56 in den Eichstätter Hochst. Urk. genannt, ebenso im Eichstätter Lehenbuch N. 1. S. 37. Überreste noch erkennbar.
  • BLfD 05/12: D-3-6834-0016 Benehmen nicht hergestellt Mittelalterlicher Burgstall "Hohenbrunnen".
  • Die deutsche Besiedlung der Diözese Eichstätt auf Grund der Ortsnamen: *Hohenbrunn abg. Burg bei Berching, gen. 1334 (Sammelbl. 18), z. Ei. hoh.
  • Wohl von pruna = Erzschmelze; daneben 48 Grabhügel, die kommen nicht vom Jagen und Fallen stellen; nö Rübling.