Lateinische Sprachrelikte
im bayerischen Dialekt

Ortsnamen

LogoÖ ha brrr
  • Die Siedlungsnamen des Bistums Eichstätt von Dr. Michael Bacherler (1924): Gunzenheim (Donauwörth) zum Heim des Gunzo, wie Gunzenhausen, urk. Foe 11 1, 1130 (a. 823) Gunzinhusir, Dörr, Aus d. Siedlungsgesch. v. Gunzenhausen, 1920 S. 17/I8 (a.834) Gunzinhusun, (a.1120) Gunzinhusen, zu den Häusern des Gunzo (gund Kampf).
  • Die deutsche Besiedlung der Diözese Eichstätt auf Grund der Ortsnamen: Gunzenhausen StPfk. BMV, 823 Gunzinhusir, zu Pn Gunzo (696).
  • BLfD 09/13: D-5-6830-0144 Mittelalterliche und frühneuzeitliche Befunde im Bereich der befestigten Altstadt von Gunzenhausen.
  • Flurnamen: Katzenwasen; Burgstall; Hummelspoint; Egerten
  • Spottname: Schlatenbeißer.
    Das Städtchen liegt an der träge fließenden Altmühl, wo viel Schilf oder Schlaten wächst.
    salictum = Weidengebüsch; piscina = Teich