Lateinische Sprachrelikte
im bayerischen Dialekt

Ortsnamen

LogoÖ ha brrr
  • Finsterhüll noch eingezeichnet in alten Karten westl. 92289 Bittenbrunn
  • Westl. der Plattenberg von pala = Spaten = Erzschürfstelle; Auf der Ließ (luxus); Rumelholz; FelnerSchlag; SchloßFelder; Auf der Ließ;
  • BLfD 05/12: D-3-6636-0077 Wüstung "Finsterhüll".
  • gefunden auf den Seiten der Mittelbayrischen 17.10.13: Zwei Höfe der ehemaligen Hofmark Zant, um 1870 aufgelassen, sind noch heute in Flurnamen und damit im Gedächtnis der Bevölkerung erhalten geblieben. Heute noch sind die Hüll des vorderen Finsterhüllbauern und wenige Mauerreste erkennbar.
  • Wohl von finis = Plural: Gebiet; Hyparchus = Landvogt bzw. Unter-Vogt.