Lateinische Sprachrelikte
im bayerischen Dialekt

Ortsnamen

LogoÖ ha brrr
  • Die Siedlungsnamen des Bistums Eichstätt von Dr. Michael Bacherler (1924): Dettenach (Kastl) zum starken Wasserlauf (vgl. anord. däd = Tapferkeit, Stärke) oder zu Pers.-N. Detto, Dado. 2013 Dettnach
    dto: Dettenach test. Castel. Tettenaich, zu eih Eiche
  • Die deutsche Besiedlung der Diözese Eichstätt auf Grund der Ortsnamen: Dettenach W., Pf. Kastl, 1330, Tettenaich, zu eih Eiche und Pn Detto (387)
  • Flurnamen: In der Stritt; Ulmäcker; SchmidtÄcker; Hirschäcker; Sixenäcker; Soräcker; CalvaryBerg; Vogelherd; Im Kessel
  • HSB 52 Weiler Detteneich Lage Teilgebiet IIIB ist wohl identisch.
  • BLfD 12/13: - keine Römer
  • Wohl von ?