Lateinische Sprachrelikte
im bayerischen Dialekt

Ortsnamen

LogoÖ ha brrr
  • Tue Aug 18 14:45:56 2015: Creußen_und_seine_bisher_wohl_verschüctteten_keltisch-römischen_Wurzeln
    To: martin.dannhaeusser@vgem-creussen.bayern.de, stadt@stadt-creussen.de Cc: BHP@Bezirk-Oberfranken.de, bezirksheimatpflege@bezirk-oberpfalz.de
  • Sehr geehrter Herr 1. Bürgermeister M. Dannhäusser,
    sehr geehrte Damen und Herren,
    
    gefunden: Die Besiedlung im damaligen Radenzgau] erfolgte um das
    Jahr 1000. Erstmals urkundlich erwähnt wurde Creußen als
    "urbs crusni" im Jahr 1003 bei den Streitigkeiten zwischen dem
    späteren Kaiser Heinrich II. und dem Schweinfurter Markgrafen Hezilo.
    
    Spracharäologisch gesehen bzw. gehört, erzählen die Flurnamen
    allerdings eine um ca.  1 1/2 tausend Jahre ältere Geschichte.
    Bemerkenswert auch der Name Creußen selber, immerhin sagten die
    alten Römer zu eine Krug Urceus, Krüglein = Urceolus ... so gesehen
     - zwar sehr spekulativ -  haben nur zwei Buchstaben den Platz
    getauscht.
    
    Die Kelten
    
    Ametsloh bei 95473 Gottsfeld
    Verlinkt unter www.boari.de/ortsnamen/maiss.htm
    
    Birkig bei 95473 Kleinweiglareuth
    Verlinkt unter www.boari.de/ortsnamen/birken.htm
    
    Schrollenbühl bei 95478 Kemnath Fortschau 
    D-3-6137-0001 Endpaläolithische und mesolithische Freilandstation,
    vorgeschichtliche Siedlung.
    Verlinkt unter www.boari.de/ortsnamen/buhil.htm
    
    Mühlbühl bei 95473 Unterschwarzach
    Mühlberg bei 95473 Tiefenthal
    Wohl von celt. mullach = hoch
    Verlinkt unter www.boari.de/ortsnamen/muehlberge.htm
    
    Egelsee bei 95473 Creußen
    gefühlmäßig im Zusammenhang mit kelt. Religion
    Verlinkt unter www.boari.de/ortsnamen/egelsee.htm
    
    Lohäcker bei 95478 Kuchendorf
    D-3-6137-0059 Endpaläolithische und mesolithische Freilandstation
    Verlinkt unter www.boari.de/ortsnamen/lacha.htm
    
    Galgenberg bei 95473 Prebitz
    Galgenberg bei 95473 Creußen
    Galgenberg bei 95473 Boden
    unklar aber häufig
    Verlinkt unter www.boari.de/ortsnamen/galgen.htm
    
    Die Römer, Logistik
    
    Säuanger bei 95473 Hagenreuth
    SauAnger bei 95478 Höflas
    KuchenAnger bei 95478 Kuchenreuth
    Wohl von angari = röm. Postreiter
    Verlinkt unter www.boari.de/ortsnamen/anger.htm
    
    Grasweg bei 95473 Prebitz
    Wohl von grassato = die Armee marschiert geradeaus dahin
    Verlinkt unter www.boari.de/ortsnamen/grassiger.htm
    
    Mühlweg bei 95473 Lindenhardt
    Wohl von milito = Kriegsdienste tun
    Verlinkt unter www.boari.de/ortsnamen/muehlweg.htm
    
    namenlos bei 95473 Gottsfeld
    D-4-6135-0044 Burgstall des Mittelalters und der frühen Neuzeit.
    namenlos bei 95473 Altenkünsberg
    D-4-6135-0053 Mittelalterlicher Burgstall.
    Bühl bei 95473 Bühl
    D-4-6135-0038 Untertägige Teile des spätmittelalterlichen bis
    frühneuzeitlichen Schlosses Bühl.
    namenlos bei 95473 Althaidhof
    D-4-6135-0061 Vorgängerbauten sowie Befunde des Mittelalters
    und der frühen Neuzeit im Bereich von Schloss
    Althaidhof.
    namenlos bei 95473 Kotzmannsreuth
    D-4-6135-0062 Archäologische Befunde und Funde im Bereich
    des ehemaligen Schlossgutes in Kotzmannsreuth.
    namenlos bei 95473 Boden
    D-4-6135-0033 Mittelalterlicher Burgstall.
    namenlos bei 95473 Gottsfeld
    D-4-6135-0071 Befunde des Mittelalters und der frühen
    Neuzeit im Bereich des abgegangenen Schlosses "am Bühl"
    in Creußen.
    namenlos bei 95473 Seidwitz
    D-4-6136-0014 Mittelalterlicher Burgstall.
    namenlos bei 95473 Wasserkraut
    D-4-6135-0044 Burgstall des Mittelalters und der
    frühen Neuzeit.
    namenlos bei 95478 Schlackenhof
    D-3-6137-0020 Archäologische Befunde und Funde im Bereich
    des ehemaligen frühneuzeitlichen Hammerschlosses
    Schlackenhof, darunter die Spuren einer mittelalterlichen Burg.
    namenlos bei 95478 Anzenberg
    D-3-6137-0099 Untertägige Befunde des spätmittelalterlichen
    Adelssitzes und frühneuzeitlichen Schlosses
    Anzenberg.
    namenlos bei 95478 Hopfau
    D-3-6138-0082 Archäologische Befunde und Funde des
    Mittelalters und der frühen Neuzeit im Bereich des ehem.
    Hammerschlosses Hopfau.
    namenlos bei 95478 Oberndorf
    D-3-6137-0088 Mittelalterlicher Burgstall.
    allesamt wohl römisch
    Verlinkt unter www.boari.de/ortsnamen/stallturm.htm
    
    Ziegelhütte bei 95478 Schönreuth
    Siehe dazu www.boari.de/ortsnamen/ziegel.htm
    
    Vogelherd bei 95473 Althaidhof
    Vogelherd bei 95473 Boden
    Vogelherd bei 95478 Eisersdorf
    Vogelherd bei 95478 Zwergau
    Unklar aber häufig
    Verlinkt unter www.boari.de/ortsnamen/vogelherde.htm
    
    Die Römer, Landwirtschaft
    
    Paintäcker -wiesen bei 95473 Engelmannsreuth
    Point bei 95473 Lindenhardt
    Die Point bei 95473 Ottmannsreuth
    Paintranger bei 95473 Neuhof
    Point bei 95473 Haag 
    Point bei 95478 Zwergau
    Auf der Paint bei 95478 Schönreuth
    Hofpaint bei 95478 Waldeck
    Point bei 95478 Behringersreuth
    Paint bei 95478 Kötzersdorf
    In der Point bei 95478 Guttenberg
    GrammetsPoint bei 95478 Löschwitz
    Auf der Paint bei 95478 Neusteinreuth
    die Painten bei 95478 Oberndorf
    Paintäcker bei 95478 Höflas im
    Paintwiesen bei 95478 Köglitz
    die Painten bei 95478 Kuchenreuth
    Paint bei 95478 Lichtenhof
    Wohl von bona = Hab und Gut + Dotation = Ehrengabe,
     Ehrengeschenk für verdiente Römer
    Verlinkt unter www.boari.de/ortsnamen/beund.htm
    
    Kulmberg bei 95473 Haag am Kulm
    Kulmberg bei 95478 Kemnath
    Kulmberg bei 95478 Löschwitz
    Culmen = Gipfel oder First eines Hauses
    Verlinkt unter www.boari.de/ortsnamen/culm.htm
    
    Die Eben bei 95473 Prebitz/Ofr.
    Ebene bei 95473 Neuhof
    Ebenäcker bei 95473 Ottmannsreuth
    Neueben bei 95473 UnterNeueben
    Auf der Ebene bei 95473 Haag
    Auf der Ebene bei 95478 Kötzersdorf/Ofr.
    Wohl von Emeritii = Von Rom bereit gestelltes
    Land für emeritierte römische Legionäre
    Verlinkt unter www.boari.de/ortsnamen/eben.htm
    
    Eggetsfeld bei 95473 Großweiglareuth
    Eggerten bei 95473 Boden
    Eggertenäcker bei 95473 Boden
    Eggärten bei 95478 Atzmannsberg
    Hahneneggeten bei 95478 Kemnath
    Schwabeneggaten bei 95478 Kemnath
    Unklar
    Verlinkt unter www.boari.de/ortsnamen/egathen.htm
    
    Gänsbühl bei 95473 Prebitz
    Gänsleithe bei 95473 Creußen
    Gänsbäum bei 95473 Neuhof
    Wohl von gens/gentes
    Verlinkt unter www.boari.de/ortsnamen/gens.htm
    
    Krautgarten bei 95473 Hörhof
    sprich gaddn wohl von  Gratification
    Verlinkt unter www.boari.de/ortsnamen/gratificatio.htm
    
    Hofgwänd bei 95473 Hörhof
    Gwend bei 95478 Atzmannsberg
    Gwänd bei 95478 Albenreuth
    Gwend bei 95478 Pinzenhof
    Wohl von genero vendo = verkaufen, Füllen d
    er Kasse des Kaisers/Imperiums
    Verlinkt www.boari.de/ortsnamen/gwend.htm
    
    Hundsrück bei 95473 Neuhof
    Wohl von unitas ruricola
    Verlinkt unter www.boari.de/ortsnamen/hundrueck.htm
    
    Aufm Kiefer bei 95478 Schlackenhof
    colonus = Bebauer + stiva = der Pflugsterz
    Verlinkt unter www.boari.de/ortsnamen/kiefer.htm
    
    Flußäcker bei 92339 Neuzell
    Wohl von luxus = üppige Fruchtbarkeit und gute Ertragskraft des Bodens.
    Verlinkt unter www.boari.de/ortsnamen/luxus.htm
    
    Moos bei 95473 Creußen
    Moos bei 95473 Gottsfeld
    Moos bei 95478 Höflas
    Wohl von limosus = morastig, schlammig
    Verlinkt unter www.boari.de/ortsnamen/moos.htm
    
    Dort war oder ist noch wasserläufiges Gebiet;
    Puteus + Fons + Stylobata = Brunnenstock woraus das Wasser läuft
    Verlinkt unter www.boari.de/ortsnamen/pfannenstiel.htm
    
    Thiergarten bei 95478 Atzmannsberg
    Wohl von terra + irrigatio = bewässern
    Verlinkt unter www.boari.de/ortsnamen/thiergarten.htm
    
    Zwerchgewane bei 95473 Prebitz
    Wohl von  accera
    Verlinkt unter www.boari.de/ortsnamen/zwerch.htm
    
    Die Römer, Eisenerz und Verarbeitung
    
    Kapellberg bei 95473 Creußen
    Kapellberg II bei 95473 Creußen
    apellenäcker bei 95478 Berndorf
    Wohl von Capellus = Mützenträger = röm. Bergmann
    Verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/capellus.htm
    
    Blaetter bei 95473 Gottsfeld
    Schwarzschacht bei 95473 Neuhaidhof
    Schwartzholz bei 95478 Bleyer
    Wohl von scrobis + Aerificium = Erzwerk; pala tollere
    Verlinkt unter www.boari.de/ortsnamen/schwarzblau.htm
    
    Dagegen steht eine offizielle "Rosstäuscherei" ...
    Das Bayerische Kultusministerium (CSU) weiß sogar wo damals
    die Germanen hausten und von wo aus sie quasi mit
    ihrem Siegeszug letztlich  auch Österreich kolonisiert haben.
    http://www.km.bayern.de/kunst-und-kultur/unesco-kulturerbe/
    welterbestaetten-in-bayern.html
    Textauszug: Grenzen des Römischen Reiches:
    Obergermanisch-raetischer Limes
    Die einstige römische Grenze in Süd- und Südwestdeutschland
    wurde in verschiedenen Ausbaustufen zwischen 100
    n.Chr. und 160 n.Chr errichtet. Zwischen Rhein und Donau
    reihten sich über 100 größere und kleinere
    Militärlager und über 900 Wachttürme entlang der insgesamt
     550 km langen durchgehenden Grenzsperre. In der
    Provinz Obergermanien war sie als Holzpalisade bzw.
    Erdwall und Graben, in der Provinz Raetien als Steinmauer
    ausgeführt. Hier begegnete die entwickelte Kultur
    der römischen Antike dem "barbarischen" Germanien. Zusammen
    mit der Hadriansmauer und dem Antoninuswall in
    Großbritannien bildet er die grenzüberschreitende
    Welterbestätte "Grenzen des Römischen Imperiums". Zitat-Ende
    
    Mit keltisch-römischen "Grias Enk" aus Eistetensis
    civitas an die Barbaren  Kelten und Römer in und um
    Creußen und auch an die tapferen "Statthalter"
    Germanias in Bamberg und Regensburg
    
    Rupert Stadler
    
    Roms zur Zeit wohl effektivste Waffe, mehr als 820 MB: www.boari.de
    The Romans currently most efficient Wapon over 820 MB: www.boari.de
    nostra aetate quasi arma efficacissima Romanorum antiquorum:
    www.boari.de = Citizen  Scientia