Keltische Sprachrelikte
im bayerischen Dialekt

Ortsnamen

gelistet ab 22.02.19Ö ha brrr
  • Brühl, Priel, quasi Wasserwiesen
  • Quelle Buck: Brühl, m. ahd. brogil, bruohil ... In Oberschwaben hat fast jedes Dorf seine Brühl. Dort versteht man darunter Wässerwiesen. Vielleicht aus brog (Bruoch). Jahr 960 Frithegartenbruel. Dies Wort auch in den rom. und kelt. Sprachen. In Italien brogilo, gäl. bruchal, brual, in diesen Sprachen = eingefriedetes Gehölz, Park.
  • Link teanglann.ie
    bruachlán, a1. Full to the brim; (of river, etc.) level with its banks.
  • Proluo -uis -lui = wohl wäschen, Überschwemmen; Prolutus = der sich voll gesoffen hat; Proluvies = Unflath, Überschwemmung; Proluvium = Überschwemmung
  • Link Brühlwiesen 85110 Kipfenberg, vormals Prellwiesen östl. Böhming
  • Link Brühl 85290 Geisenfeld, östlich
  • Link Briel 86653 Monheim Flotzheim
  • Link Brühl 97453 Schonungen Abersfeld