Lateinische Sprachrelikte
im bayerischen Dialekt

Ortsnamen
Aschbuch
  • Aschbuch bei 92339 Beilngries im BayernAtlas
  • Die Siedlungsnamen des Bistums Eichstätt von Dr. Michael Bacherler (1924): Aschbuch (Beilngries) urk. Lefflad 909 (a. 1305) Eschiwinbuöch wohl = Eschininbuch (vgl. ahd. askin, mhd. eschin Eschen) Scherlein reg term. p. 112 (a. 1489) Eschllpuch zum Eschenwald
  • Die deutsche Besiedlung der Diözese Eichstätt auf Grund der Ortsnamen: Aschbuch Kd., 1305 Eschiwenbuöch, ma. aschbouch, zu mhd. eschin eschen.
  • HSB 45: * Altenzell abgeg. bei Aschbuch, 1305 Altencelle, z. Ei. alt.
  • Flurnamen: Taubental mit Dolinen; Taubenholz mit Dolinen; wohl von tabeo = schmelzen (Erz); Ochsenstraße; dazu auch Tauberfeld; Natürlich finden sich im Taubenholz auch Hügelgräber; Am Anger; Schlotäcker; Hollerstauden
  • Wohl von aes = Erz + bucino = blasen/pango = schlagen

Zurück zu den Ortsnamen, bitte die Ochsen anklicken.