Lateinische Sprachrelikte
im bayerischen Dialekt

Ortsnamen

LogoÖ ha brrr
  • Die Siedlungsnamen des Bistums Eichstätt von Dr. Michael Bacherler (1924): Almosmühle (Eichstätt) urk. MB n. 125 (a. 1282) Almuösenmuuel, vgl. Pers.-N. zu al -(* Almus, Alamot, Alamund) oder al - ganz, groß, mus, mos Sumpf, zur Mühle an sehr sumpfiger Stelle; Ku 50 Mühle des Adelhelm ist mit der urk. Form nicht in Einklang zu bringen.
  • BLfD 12/13 - keine Römer
  • Flurnamen: Obere Au; Vogelherd
  • Wohl von amasius = Liebhaber; omasum = Rinderkaldaunen; massa = Teig/Erzklumpen;