Lateinische Sprachrelikte
im bayerischen Dialekt

Ortsnamen

LogoÖ ha brrr
  • daneben BLfD 08/13: D-2-7035-0001 Mittelalterlicher Burgstall.
  • Die Siedlungsnamen des Bistums Eichstätt von Dr. Michael Bacherler (1924): Aich (Heilsbronn) urk. Hei 392 (a. 1152) Eich, zum Eichwald; s. auch Hunzwinckel.
  • Die Siedlungsnamen des Bistums Eichstätt von Dr. Michael Bacherler (1924): - Aich D., Pf. Weißenbrunn, 1152 Eich, zum Baumnamen Eiche. (jetzt Weißenbronn)
  • Wikipedia schreibt: Aich (umgangssprachlich: A-ch) ist ein Ortsteil der Gemeinde Neuendettelsau im Landkreis Ansbach, Mittelfranken.
  • Flurnamen: Pfaffenweg von pavimento = gepflastere Römerstrasse; Haselfeld; See-Feld = sidhe; Hirtenbuck; Lerchenbuck von kelt. lirge = Abhang; Todenleithe
  • BLfD 08/13: D-5-6630-0010 Freilandstation des Mesolithikums, Siedlung des Neolithikums. (liegt im See-Feld)
  • Stoffsammlung: Wohl wie Moicha = gal. maghera = das Feld