Lateinische Sprachrelikte im bayerischen Dialekt

Flurnamen

Ur-Bayerisch ist keine Variante der deutschen Sprache, sondern Latein.

LogoÖ ha brrr
  • Originaltext: In der Schernfelder Leithe; Gehört zu den Prieläckern.
  • Rosenkohl = lat. gemmifera
  • Gelegentlich wird Rosenkohl auch als convar. gemmifera var. gemmifera bezeichnet. Annahme = gemmifera wird schemmifera ausgesprochen wie beispielweise Gerard in französich. Dann wäre im Schmied Dialekt = schmii das Wörtchen "schemmi" versteckt. Im Mittelteil des Wortes käme 'fera' zur Erklärung.
  • ? Gemmi fera gemmifera
    Namenshäufigkeit: 85072 Landershofen, 85072 Wintershof, 85111 Möckenlohe, 85114 Buxheim, 85114 Tauberfeld, 85116 Egweil 85128 Nassenfels, 85128 Wolkertshofen, 85131 Wachenzell, 85132 Schernfeld, 85132 Workerszell, 85276 Pfaffenhofen, 85669 Pastetten, 91781 Weißenburg, 91795 Obereichstätt, 92358 Seubersdorf, 92363 Breitenbrunn, 96126 Maroldsweisach, 97355 Abtswind, 97464 Oberwerrn