Lateinische Sprachrelikte im bayerischen Dialekt

Flurnamen Ehekirchen

Ur-Bayerisch ist keine Variante der deutschen Sprache, sondern Latein.

LogoÖ ha brrr
Hinweis: ... wenn Sie im Detail sind, können Sie punktgenau in die Übersicht zurück springen, wenn Sie auf die Ochsen links unten klicken

Link zum BayernAtlas Link 86676 Ehekirchen

NameKulturartHerkunft

LinkAbdachholzWaldwohl römisch
LinkAngerWiesenwohl römisch
LinkAuWiesen-
LinkBreitenloheÄckerwohl römisch
LinkBuchbergBerg-
LinkEichbergBerg-
LinkEiligholzWald-
LinkAm ErdwegWiesen-
LinkEtzgrabenGrabenwohl keltisch
LinkFleckenWald-
LinkFrauenbergBergwohl keltisch
LinkFuchsbergBerg-
LinkGeißbergÄckerwohl römisch
LinkGoglerholzWald-
LinkHalmholzWald-
LinkHeiligenholzWaldwohl keltisch
LinkHeimgartenÄcker-
LinkHöllfeldÄcker? häufig
LinkHoffeld; HofholzÄcker, Waldwohl römisch
LinkHolzbergÄckerwohl römisch
LinkHungerbergÄcker? häufig
LinkKrautgartenGrabenwohl römisch
LinkKreppenÄcker? häufig
LinkKühbergBerg? häufig
LinkKugelholzWald-
LinkLänglohgrund; LoheÄckerwohl römisch
LinkLorenzibergBergwohl vorrömisch
LinkMochenbacher HolzWaldMochenbach
Link6x MoosWiesen-
LinkMühlfeldÄcker-
LinkReichbichlBichl-
LinkRummelteileWiesenwohl römisch
LinkSaueräckerÄcker-
LinkSchnackenbergBerg-
LinkSchöntalholz; SchöntalWald + Äckerklingt deutsch
LinkSteinbergÄcker? häufig
LinkStocketholzWaldwohl römisch
LinkStreichholzWaldwohl römisch
LinkStreufleckeWiesen-
LinkStreulach; StreulachwaldWaldwohl keltisch
LinkViehweideWiesenklingt deutsch
LinkWeiherbreiteÄckerwohl römisch
LinkWiegeÄckerwohl römisch
LinkGewässerGewässerdiv.
LinkOrtsteileOrtsteilediv.

Quellen: BayernAtlas und Stadtplan
boari.de, Mai 2010 - renov. 09.2018

  • © 2011 - by www.boari.de