Lateinische Sprachrelikte im bayerischen Dialekt

Flurnamen

Ur-Bayerisch ist keine Variante der deutschen Sprache, sondern Latein.

LogoÖ ha brrr
  • Quelle Die deutsche Besiedlung der Diözese Eichstätt auf Grund der Ortsnamen von Dr. M. Bacherler, 1932
    Eutenhofen Pfk. BMV, 1333 Eytenhofen, PN Eito (45), zur Pf. Eutenhofen gehören folgende fünf ebenfalls auf dem Plateau zwischen Kleiner und Schwarzer Laber gelegene Orte: Erggertshofen Kd., zu Pn Ercanbrecht, Gundelshofen W., zu Pn Gundolt, Leiterzhofen D., 1188 Laideratishuebi, 1161 Ladrateshuebe (!) 1489 Leutersshoffen, zu Pn Laidarat (1000), Wolfertshofen Kd., zu Pn Wolfhart (1631), und Waltenhofen W., so 1301, zu Pn Walto (1499)
    Leiterzhofen und Wolfertshofen siehe Breitenbrunn
  • < /ul>