Lateinische Sprachrelikte im bayerischen Dialekt

Flurnamen

Ur-Bayerisch ist keine Variante der deutschen Sprache, sondern Latein.

LogoÖ ha brrr
  • Quelle versiegt ... diekelten.at
    Viele keltische Namen verbergen sich heute noch in Flurnamen. Somit steckt auch ein direkter Hinweis auf die keltische Berg- und Muttergöttin vermutlich in den Gall- und Göll-Namen. Dieser Name - Gall, Göll oder Gula stammt höchstwahrscheinlich von unseren "gallischen" Ahnen, dessen Langform ihres Namens "Caill(e)ach" aus Irland bekannt ist.
  • Cailleach bedeutet im modernen Gälisch "alte Frau", doch im ursprünglichen Sinne leitet sich das Wort von "caille, veil, veiled one" ab, was soviel wie "die Verschleierte" bedeutet
  • Cailleach = Schottische Göttin, Sie ist gleichzusetzen mit der Göttin Epona und der Muttergöttin.
  • GalgenVerteilung:
    galgenberg, -bichl, -, gailen... etc.