Lateinische Sprachrelikte im bayerischen Dialekt

Summamirl

Ur-Bayerisch ist keine Variante der deutschen Sprache, sondern Latein.

LogoÖ ha brrr
  • Quelle BR Dat?: 'Summamirl' ist der Ausdruck für 'Sommersprossen' in der Oberpfalz, wird aber auch überall in Bayern verwendet. 'Summa' sagt man im Dialekt für 'Sommer', und 'Mirl', da ist es nicht ganz sicher, ob es ein altes Wort für 'Punkt' oder 'Knoten' auf der Haut ist, aber höchst wahrscheinlich steht es für 'Maria' wie in 'Annamirl', denn es sind ja besonders die hübschen jungen Mädchen, die immer die Sommersprossen haben.
  • Wohl von suasum = dunkler Fleck; suasus color = Rauchfarben; morbili = Masern; brit. mirles = Masern; quasi die Sommermasern
  • KU-Dialekttest: Die Maria aus Altmannstein bekommt im Sommer immer "Summamial". Ist das eine Krankheit, oder was?Siehe dazu die Stichworte Körper/Mensch = Sommersprossen auf: http://sprachatlas.ku.de/