Lateinische Sprachrelikte im bayerischen Dialekt

Schravan

Ur-Bayerisch ist keine Variante der deutschen Sprache, sondern Latein.

LogoÖ ha brrr
  • Bayerisches Wörterbuch Schrafan
  • houschds o_gschravad
  • MaB/at: Schraufn = Schraube
  • Mernsamarisch: Schráhfá - Schraube
  • A. Härdl schreibt: Der bairische Schrauf oder die hochdeutsche Schraube bezieht seine bzw. ihre Herkunft von dem lateinischen Wort scrofa, -ae = die Sau oder Saumutter, das bei Varro vorkommt. Weil das zuerst am Schraubstock gesehene Schraubengewinde wie ein geringeltes Sauschwänzchen aussah, nannte man das Schraubengewinde scrofa, das seit 1361 in mhd. Quellen als "schrube" oder "scrübe" erscheint und im Nhd. durch Diphtongisierung des "u" zu "au" zu unserer Schraube wird.