Lateinische Sprachrelikte im bayerischen Dialekt

Schnaggla, Schnackler

Ur-Bayerisch ist keine Variante der deutschen Sprache, sondern Latein.

LogoÖ ha brrr
  • Schluckauf
  • MaB/at: Schnackerln = Schluckauf
  • Stoffsammlung: singultus = Schluchzen, Röcheln; tussicula = Hustenanfall
  • Quelle BR 27.10.09: Ein 'Schnackler' ist ein Schluckauf im Dialekt der Altbayern, also in Oberbayern, in Niederbayern und in der Oberpfalz. Dieses Wort ist 'onomatopoetisch', wie der Fachmann sagt, also laut- oder klangnachahmend, es versucht lautmalerisch das Schnackeln nachzuahmen.
  • Kärtnerisch gredt 08.08.16: Sprachwissenschaftler Prof. Dr. Pohl läßt zitieren:... Schnaggale - also Schluckauf - kommt im Mhd schon vor - und zwar als snacken - wos dort soviel heisst wie plaudern oder tratschen - und später wurde auch noch eine schnappende Mundbewegung danach bezeichnet und dann ist eben der kärtnerischen Schnaggale draus geworden -
  • Sieh dazu auch Kopperla