Wörterbuch
Hoppla
  • Bayerisches Wörterbuch Hoppla
  • Ausruf der Überraschung, kann auch eine Entschuldigung sein.
  • wohl von ? hoplomachus = der schwerbewaffnete Gladiator; homo opella = Arbeit; orthopygium = emporstehender Steiß
  • Quelle BWB/BR 22.09.15: a Hopperl das ist eine unbeholfene naive Frau
    - hopperl das kommt von dem ausruf hopp - ein ausruf der überraschung oder des unglücks - hopp ist schon passiert - und einem hopperl in diesem Sinne passiert ja andauernd etwas - sie hat andauernd anlass hopp zu sagen - weil sie in ihrer naivität immer wieder überrrascht wird - a hobberl also aus altbajan für eine naive unbedarfte frau -
  • Quelle BR 11.02.10: 'Hobberl' ist in Niederbayern ein Kosename, manchmal auch ein Schimpfwort, für eine tollpatschige, ungeschickte Person oder aber auch für einen gutmütigen Menschen. Es ist auch ein Kosewort für kleine Kinder. 'Hobberl' deshalb, weil man annimmt, dass sich tollpatschige Menschen öfters anstoßen und dann 'hoppla' sagen. Somit wird 'Hobberl' von 'hoppla' abgeleitet. Vielleicht aber wird 'Hobberl' auch von 'hopsen' abgeleitet. Letztendlich steht 'Hobberl' lautmalerisch für einen Tollpatsch, für eine ungeschickte Person und auch für ein kleines Kind.

Zurück zum Wörterbuch, bitte die Ochsen anklicken.