Lateinische Sprachrelikte im bayerischen Dialekt

Hamperer

Ur-Bayerisch ist keine Variante der deutschen Sprache, sondern Latein.

LogoÖ ha brrr
  • Quelle 03.07.12 'Hamperer' ist in Altbayern ein 'vermögensloser Mensch', ein 'Armer, der nichts zu sagen hat' oder ein 'Nichtsnutz'.
    - hamperer im dialekt ist zusammengezogen aus dem wort handwerker - da ja früher handwerker herum gezogen sind - typischerweise auf der stör - gingen sie von bauernhof zu bauernhof um ihre dienste anzubieten - und weil sie früher auch relativ ärmlich waren und nicht viel hatten - der hamperer also ursprünglich der handwerker - übertragen hamperer nichtsnnutz - ein mensch der nichts hat - aus altbeiern.
  • Stoffsammlung: homo = Mensch; habitus = Beschaffenheit des Körpers (Medizin); amputare = abschneiden, amputieren; quasi ein Kriegsversehrter der mangels Einkommen/Rente, als Bettler von Hof zu Hof ziehen musste.