Wörterbuch
haitscheln
  • Bayerisches Wörterbuch sauglatt
  • saumässig glatt ...
  • Wohl von Stier = sisto = stehen bleiben; massa = zusammengeknetete Masse, Teig; gelu = Kälte, Frost; res haeret = er will nicht rutschen; haereo = kleben bleiben, hangen (wohl auch anfrieren); haeresco = hangen, anhangen; quickdict schreibt: haeresco = steckenbleiben; adhaerere = anhaften. Das Wasser ist an den Stein angefroren = aqua congelata adhaeret lapidi. Wer die Adhäsion überwindet, der rutscht wohl bzw. gleitet auf Kufen oder Schlittschuhen usw.
  • Der Begriff findet sich auch in anderen Ländern mit romanischen Sprachteilen: .gb = adhesion; .fr = adhésion; .it = adesione; .es = adherencia; .pt = adesao;
  • Laut Duden stammt die Adhäsion von lat. adhaesio und bedeutet in der Physik das Aneinanderhaften der Moleküle zweier Stoffe od. Körper. ... sagen wir mal dazu zählt wohl auch das Anfrieren bzw. das Rutschen
  • Quelle BR 17.12.10: 'Haitscheln' nennt man in der Nordoberpfalz das Herumrutschen auf dem Eis. Die drei Aussprachen 'haitzeln', 'haixeln' oder 'haitscheln' sind wahrscheinlich mit dem alten, deutschen Wort für glatt 'hai' oder 'hal' in Verbindung zu bringen. Hier wird auch oft die Verbbildenden Endung '-itzen' verwendet, die es im Bayrischen oft gibt, wie zum Beispiel in 'achitzen', das von 'ach' kommt und 'stöhnen' bedeutet. Und bei dem Wort 'hälitzen' ist es ebenso. 'Haitzeln' oder 'haitscheln' also in der Oberpfalz für Dahingleiten, auf der Glätte dahinrutschen.
  • Siehe auch KKK: hedscherboh = schlitterbahn

Zurück zum Wörterbuch, bitte die Ochsen anklicken.