Lateinische Sprachrelikte
im bayerischen Dialekt

Ortsnamen

LogoÖ ha brrr
  • 94065 Waldkirchen
    und meine E-Mail-Information vom 14.04.15
  • Sehr geehrter Herr 1. Bürgermeister Heinz Pollak,
    sehr geehrte Damen und Herren,
    gefunden auf den Seiten von Waldkirchen: Als im 11./12.
    Jahrhundert die Besiedlung des "Nordwaldes" von Passau
    aus voranschritt, wurde nahe dem Salzweg nach Böhmen
    ein neuer Pfarrsitz gegründet: die "Kirche im Wald".
    Die erste nachweisbare Erwähnung des Ortes geschieht
    1203.... Zitat-Ende.
    
    
    Zu dieser Jahreszahl dürfen Sie getrost noch mal mehr
    als tausend Jahre Besiedelung dazu zählen. Das lässt
    sich anhand der Daten aus dem BayernAtlas
    "spracharchäologisch" nachweisen.
    
    Die Kelten ...
    Trathäcker bei 94065 Waldkirchen
    Drathäcker bei 94065 Manzing
    Tratwiesen bei 94065 Geiermühle
    Drahtwiesen bei 94065 Stierberg
    wohl von gaelic [tràth] nm. g.v. tràith; pl.+an, season,
    a meal, diet of food.
    Verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/dratt.htm
    
    Erzabbau, Römer
    Asperswinkel bei 94065 Karlsbach
    Wohl von aes pango
    verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/espan.htm
    
    Capellnfelder bei 94065 Ratzing
    Capellenpoint bei 94065 Waldkirchen
    Wohl von Cappelus = römischer Bergmann unter Tage
    Verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/capellus.htm
    
    Rossberg bei 94065 Unterhöhenstetten
    Wohl von rasis = Raseneisenerze
    Verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/iron.htm
    
    Römische Postreiter
    Angerweg bei 94065 Richardsreut
    Wohl von angari ...
    Verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/anger.htm
    
    Ziegelhütte bei 94065 Waldkirchen
    römische Logistik = Wechmacha
    Verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/ziegel.htm
    
    Schusterpointen bei 94065 Pfeffermühle
    Stadlpaint bei 94065 Saßbachmühle
    Baind bei 94065 Karlsbach
    Hirschpeind  bei 94065 Unterhöhenstetten
    Holzpaint bei 94065 Unterhöhenstetten
    Hohepaint bei 94065 Saußmühle
    Kohlmannspoint bei 94065 Waldkirchen
    Leitenpainter bei 94065 Waldkirchen
    Wohl von bona = Hab und Gut + Dotation = Ehrengabe,
    Ehrengeschenk für verdiente Römer
    Verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/beund.htm
    
    Ebenfeld bei 94065 Böhmzwiesel
    EbenFeld bei 94065 Karlsbach
    Ebenfeld bei 94065 Schiefweg
    Wohl von Emeritii = Von Rom bereit gestelltes Land für emeritierte
    römische Legionäre
    Verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/eben.htm
    
    Krautgärten bei 94065 Böhmzwiesel
    Krautgärten II bei 94065 Böhmzwiesel
    Krautgarten bei 94065 Pilgramsberg
    Krautgarten bei 94065 Werenain
    sprich gaddn wohl von  gratification
    Verlinkt mit dem Bayern Atlas unter www.boari.de/ortsnamen/gratificatio.htm
    
    Lußwiesen bei 94065 Karlsbach
    Wohl von luxus = üppige Fruchtbarkeit und gute Ertragskraft des Bodens.
    Verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/luxus.htm
    
    Wiesmäder bei 94065 Karlsbach
    Wohl von madeo = nass sein
    Verlinkt mit dem BayernAtlas unter www.boari.de/ortsnamen/mohd.htm
    
    Der mittelalterlich-frühneuzeitlichen Altweg"Goldener Steig"
    war wohl schon zu Zeiten der Römer in Betrieb: Schiefweg, wohl
     von: Fuhr-Frohnen  = Servita Vectaria; vectura = Fuhrlohn,
     Frachtlohn; vectabulum = Wagen, vectigal = Steuern, Zinsen,
     Zoll; Servitudo = Dienstbarkeit ...
     und ziemlich sicher ist m. E.  jedenfalls, dass -ing in Manzing,
     Truxing und Deching  von inquilinus kommt = eingewanderter römischer Bürger.
    
    Die germanische Ableitung des HdBG,  dürfte wohl schlicht und
    ergreifend irreführend sein, Zitat: Genauso lässt sich die Entwicklung
    von Schiefweg nachzeichnen: über Schefwege 1256, Schöffwög 1674 und
    Schiefeweng 1811 kommt man zur Bedeutung "Siedlung am Weg zu den Schiffen".
    Dr. Janka präsentierte ... Zitat-Ende.
    
    Natürlich dürfen Sie -wenn Sie möchten-, diese Informationen
    allen an unserer bayerischen Heimat interessierten Menschen weiter
     geben ... hier in Bayern sind Kelten und Römer zu finden,
     aber weiß Gott nie und nirgends Germanen oder gar Bajuwaren.
    Noch mehr dazu ... sehr gern und auch sehr viel
    Mit keltisch-römischen Grüssen aus Eichstätt
    Rupert Stadler