Lateinische Sprachrelikte
im bayerischen Dialekt

Ortsnamen

LogoÖ ha brrr
  • Die Siedlungsnamen des Bistums Eichstätt von Dr. Michael Bacherler (1924): Konstein (Eichstätt) urk. MB n. 22 (a. 1189) Cuno de Lapide ebenso 24 (a. 1189) und 25 (a. 1195) und 29 (a. 1210), später n. 64 (a. 1256) Chuönensteln, 308 (a.1302) Chunstein, 15. Jahrh. Connenstein, zum, Fels, zur Felsburg des Cuno (ahd. kuoni kühn), Ku 77 = Konrad.
  • BLfD 02/2014 - keine Römer ante portas
  • Flurnamen: Begahansfelsen; Figur; Galgenberg; Giessgraben; Gwend; Nachtweid; Tiergarten
  • Wohl von asto