Lateinische Sprachrelikte im bayerischen Dialekt

Flurnamen

Ur-Bayerisch ist keine Variante der deutschen Sprache, sondern Latein.

LogoÖ ha brrr
  • Originaltext: Flurteil am Priel entlang bis zum Knock; Flurteil gegenüber dem Dorfe am rechten Altmühlufer.
  • Dialekt: im brui, bröy Bäcker Pröll; brö nicht brü
  • Quelle Buck: m. ahd. brogil, bruohil, mhd. bruogel, bruehel .. In Oberschwaben hat fast jedes Dorf seinen Brühl. Dort versteht man darunter Wässerwiesen. Vielleicht aus brog Bruoch J.960 Frithegartenbruel. Dies Wort auch in den rom. und kelt. Sprachen = eingefriedigtes Gehölz, Park.
  • lat. naves premo = Schiffe beladen; litus prema = sich am Ufer halten; proicio = ausgestreckte Lage; pro-labor = vorwärts gleiten; proles = Pflanzen-Sprösslinge; prolocutor = Sachverwalter; pro-ludo = ein Vorspiel machen; pro-luo = hervorspülen; proluviesproluo = Überschwemmung
  • Querverweis, siehe dazu auch Priel unter Ortsnamen