Lateinische Sprachrelikte im bayerischen Dialekt

Flurnamen

Ur-Bayerisch ist keine Variante der deutschen Sprache, sondern Latein.

LogoÖ ha brrr
  • Originaltext: In der Sperbersloherin verteilter Gemeindegrund
  • Gemeinde wohl wie communio, sprich gmoi oder gmoa
    Namenshäufigkeit: 84431 Rattenkirchen, 85072 Buchenhüll, 85072 Landershofen, 85072 Wasserzell, 85111 Möckenlohe, 85111 Ochsenfeld, 85114 Tauberfeld, 85116 Egweil, 85128 Wolkertshofen, 85135 Titting, 85137 Walting-Inching w., 85276 Pfaffenhofen, 85298 Scheyern, 86673 Bergheim, 86675 Buchdorf, 91220 Schnaittach, 91795 Obereichstätt, 91801 Markt Berolzheim, 91809 Biesenhard, 92280 Kastl, 92289 Ursensollen, 92339 Beilngries-Irfersdorf, 93149 Nittenau, 93155 Hemau, 93336 Altmannstein, 93352 Rohr i. NB, 92355 Velburg, 96126 Maroldsweisach